Szenen einer Mama: Beim Mittagstisch

Richtig schön, dass auch Alex nun mit der Sprache voran kommt. Nun werden auch mit ihm richtige Gespräche möglich. Innerhalb der letzten zwei Wochen hat er sprachlich einen heftigen Sprung gemacht.

Beim Mittagstisch

Alex: Mama Becken sauber
Ich: Nein Schatz, nicht zum Waschbecken. Ist noch nicht soweit. Bleib lieb sitzen, es gibt gleich was Scönes.
Alex. Erdbeeren? (der Augenaufschlag dabei….wow)
Ich: Ach mensch, ich hab keine Erdbeeren mehr. Aber ich hab Pudding.
Alex nickt
Ich: Wir müssen nur warten bis Basti aufgegessen hat.
Alex mampft noch etwas Auflauf (gestern mochte er ihn null und spuckte ihn aus pfff….)
Alex plötzlich: Mama Becken
Ich: Ich denke, Du möchtest was schönes gleich.
Alex: Nachtisch?
Ich: Ja Nachtisch.
Alex trommelt mit den Füßen
Basti trommelt mit den Füßen
Ich: Hey nicht trommeln.
Shira quiek
Ich: Alex bitte hör auf, Du triffst die Hunde.
Kinder hören auf – puh
Alex: Mama Erdbeeren?
Ich: Nein Alex, nur Pudding. Aber schau, Basti ist fertig.

Beide Kids mampfen Pudding auf.

Alex: Mama mehr haben? (Dieser Blick, flehend… boah mein Herz)
Ich: Schatz, ich hab nichts mehr.
Alex: Ich hier rein mehr haben? (Am Ende geht die Stimme so süß hoch und wird gedehnter.)
Ich: Ich versprech Dir nochmal Pudding zu kochen, aber heute habe ich nichts mehr.
Alex: Erdbeeren?
Ich: Ja ich besorge dann auch Erdbeeren. Versprochen. Willst nun zum Waschbecken?
Alex: Becken sauber ja

One thought on “Szenen einer Mama: Beim Mittagstisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.