Basti will sich nicht die Hände dreckig machen

Auf seinem Frühstücksteller liegt eine halbe geschälte Banane.

2017-09-23 11.54.09Basti: Mama, kannst Du sie hochheben?
Ich: Nein ich kann das nicht.
Basti: Doch Du kannst das.
Ich: Nein ich kann das nicht.
Basti: Doch Du kannst das. Du bist doch ein großer Junge.
Ich: Ich bin kein großer Junge. Ich bin eine Mama.
Basti: Du bist eine große Mama, Du musst sie hochheben und mich füttern.
Ich: Das kannst Du schon selber, mein Schatz.
Basti: Nein, ich kann das nicht. Du kannst das. Du kannst sie hochheben.
Ich: Nein, ich mache das nicht.
Basti: Papa, kannst Du die Banane hochheben und sie festhalten.
Basti: Damampfke Pamampfpa

Da Papa das Gespräch davor nicht mithörte, fiel er voll drauf rein.
Danach lief der Papa weiter, um sich fertig anzuziehen. Basti saß vor dem Bananenrest.

Basti: Mama, kannst Du mich füttern?
Ich: Nein Schatz, das kannst Du selber.
Basti: Nein. Ich kann das nicht. Papa machte das. Papa ist gut.

Ich hab nen Lachflash…. ich kann nimmer….

Wer nun nämlich meint, dass mit einer Gabel das Problem der dreckigen Hände in den Griff zu kriegen wäre, den muss ich enttäuschen. Es ist bei ihm immer anders. Mal macht er die Hände schmutzig und mal ist es einfach nur “gefüttert werden wollen”. Beim Mittagessen setzte er noch einen drauf…..

Basti: Mama, nimmst Du den Löffel?
Ich: Nein, Schatz. Du kannst allein mit dem Löffel essen.
Basti: Nein, Du kannst das Mama.
Ich: Ich hab Aua am Daumen. Ich kann das nicht.
Basti: Wir können Händchen halten.
Ich: Ja können wir Schatz.
Ich reichte ihm meine Hand.
Basti: Das tut nicht weh Mama.
Ich: Nein, das tut nicht weh.
Basti beginnt mit den Löffel in die Hand zu drücken.
Basti: Du musst Löffel halten. Tut nicht weh.

Er ist echt nicht doof…. seine Logik ist unschlagbar….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.