Und wie viel schenkst Du zu Weihnachten?

Die Vorweihnachtszeit ist in Mamagruppen immer besonders kuschelig.

„Wie viel Geld gebt Ihr pro Kind für Geschenke aus?“

Die Frage zündet immer….. Da rückt man zusammen…. Es kommt zum Mama Bashing vom Feinsten.

Was ich dabei immer lustig finde…. es sagt so gar nichts aus über die Menge der Geschenke. Und dennoch wird bei hohem Geldwert immer verurteilt, man würde sein Kind überhäufen.

Kind bekommt eine Playstation…. da steht nur Geldwert 400 Euro. Sofort kommt der Angriff der Mama-Elite…. Dass das Kind vielleicht 16 Jahre alt ist, sich in der Schule deutlich verbessert hat und die Eltern es belohnen wollen (egal ob pädagogisch sinnvoll oder nicht) und Oma und Opa die Spiele übernehmen, wird gar nicht erfragt. Nein die Mama ist böse, sie schenkt zu viel. 50 Euro reichen….basta….

Oder die Mama, die 350 Euro sagte für ein zweijähriges Kind. Boah, wie kann man nur? Überhäufung, ganz arg schlimm. Kind wüsste gar nicht, was es mit all den Geschenken machen soll. Das Kind hat exakt eine Kinderküche mit 3 Zubehörteilen unterm Baum….. ist aber eben ne Markenküche und nicht die günstige Version für 50 Euro vom Aldi mit dem Zubehör für 40 Euro…. sondern eben teurere Markenvariante…. aber die Mama ist halt schlimm und hätte tausend Geschenke unter’m Baum….

Ich schüttel die ganze Zeit den Kopf…. ist halt Training für meine Nackenmuskeln….ich muss das positiv sehen. ;)

IMG_6216

Ok Butter bei die Fische

Klar, dass die Mamas mit Harz 4 jeden Cent umdrehen müssen. Aber deswegen dürfen die Gutverdiener doch bitte dennoch ihren Kids teuren Kram kaufen. Solange die Eltern ihre Kids lieben, ist mir das kackegalwumpe was jeder unter’m Baum hat. Jeder macht in seinem Rahmen es so gut wie es nur geht, damit die Kinderaugen leuchten. Alle lieben ihre Kinder gleich, ob die Kinder nun etwas für 20 Euro bekommen oder für 200 Euro. Und wenn eine Familie 30.000 Monatseinkommen hat, dann soll sie doch dem Teenagersohn von mir aus einen vier wöchigen Sommerurlaub in der Toskana schenken oder eine eigene Insel…. am besten ohne Internetzugang, dann müssen zumindest die sich den Scheiß nicht reinziehen, wer wie viel an Weihnachten schenkt…..

Und mir ist auch total wumpe, ob da 100 Pakete unter dem Baum liegen oder nur ein großes Paket. Meine Kids lieben es Pakete auszupacken, da packte ich bisher immer extra viele Pakete. Sieht imposant aus, aber dass eben ein Playmobil Set mal eben auf 5 Kisten verteilt wurde, sieht man auch nicht am Geschenkpapier. ;) Hauptsache meine Jungs konnten viel auspacken, weil ihnen das so einen Spaß macht. :) 100 Euro Geschenkwert können locker 50 Pakete sein oder eben nur ein Päckchen und das muss noch nicht mal groß sein. Die reine Zahl sagt NICHTS über irgendwas aus. Weder über das Weihnachtsfest, das Kind, die Familie noch die Mama! Stellt Euch vor, ein Weihnachtsfest kann sogar ganz ohne Geschenke wundervoll sein.

Kramt mal in Euren Erinnerungen.

Erinnert Ihr Euch noch an den Wert Euer Weihnachtsgeschenke als Ihr Kinder gewesen seid? Es juckte uns als Kinder doch nicht, ob das nun 50 oder 100 DM gekostet hat, wir waren einfach happy über das Fahrrad, das SNES oder genau die Puppe, die wir uns schon immer gewünscht haben. Und wir erinnern uns an Weihnachtsessen, an das Spielen mit den Verwandten, an den Kuchen und die Krapfen, an die Zeit zusammen und das Kerzenlicht. Wir erinnern uns an die Aufregung im Bauch als wir auf den Weihnachtsmann/das Christkind gewartet haben. Wir erinnern uns an die schönen Kleider unserer Mütter und an den Duft von Weihnachtsgebäck. Wir erinnern uns an das Lachen, wenn etwas schief ging und die besonderen Momente, wenn nach einem tollen Tag die Eltern uns zu bett brachten und wir sie noch im Wohnzimmer reden hörten.

Aber was wäre die heutige Weihnachtszeit ohne das Mama Bashing, gell?

2 thoughts on “Und wie viel schenkst Du zu Weihnachten?

  1. Hach…wenn die MamaMafia zuschlägt, dann hat man eh verloren, denn egal wie, man macht es falsch!
    Ich liebe es Geschenke zu machen. Habe nur, nach Geschenkexzessen an Weihnachten festgestellt, dass vieles gar nicht bespielt wurde und inzwischen begrenzen wir dadurch etwas.
    Wer was wem für wieviel Euro schenkt, ist mir dabei auch völlig egal!
    Glückliche Kinder sehen zu können, das ist wichtig;)

  2. Wow echt ? Habe ich noch gar nicht so erlebt die letzten 4 Jahre. Spannend! Da bin ich ja froh , da bisher drumherum gekommen zu sei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.