Kinderkram

Tilda Apfelkern – DVD und Hörspiel ab heute im Handel

Anzeige Heutzutage gibt es doch nur noch neumodischen CGI Kram. MOMENT! Das stimmt nicht. Mal abgesehen davon, dass CGI Kram nicht schlecht ist, gibt es durchaus noch anderes. Tilda Apfelkern ist ein solches Beispiel.

Szenen einer Mama: Beim Mittagstisch

Richtig schön, dass auch Alex nun mit der Sprache voran kommt. Nun werden auch mit ihm richtige Gespräche möglich. Innerhalb der letzten zwei Wochen hat er sprachlich einen heftigen Sprung gemacht.

Kuschelflosse – Der knifflige Schlürfofanten-Fall

Anzeige Der knifflige Schlürfofanten-Fall ist das dritteHörspiel von Kuschelflosse. Erneut dürfen wir Ralf Schmitz in unnachahmlicher Manier hören. Er passt einfach zu Kuschelflosse. Meine Jungs und ich sind genauso begeistert wie von der ersten CD.

Wie es bei uns so läuft

Himmel ist das ein scheiß Wetter, oder? Grau in grau garniert mit Regen. Da sind wir häufiger drinnen als draußen. Ich ersticke derzeit aber auch in Arbeit, dabei war mir einige Zeit so gar nicht zum Arbeiten zumute.

DIY – Kinder Hochbett im Eigenbau

Hochbetten sind bei Mamas und Kindern gleichermaßen beliebt. Ich erinnere mich noch gut an mein Etagenbett im Wohnwagen. Ich schlief oben und genoss mein kleines Reich da oben sehr. Als ich später in die untere Hälfte ziehen musste, war ich argh traurig. Ich war zu groß für das obere Bett geworden und mein kleiner Bruder […]

Schimmel im Badespielzeug

Babys und Kleinkinder lieben es häufig zu baden. Vor allem wenn sie selbst sitzen und planschen können, haben sie sehr viel Spaß. Nur so in der Wanne sitzen ist für uns Eltern aber nicht mitanzusehen. Wir greifen zum Badespielzeug, zur Freude der Kids.

Von Anfang an Liebe

Anzeige Wenn ein Kind – oder auch zwei und mehr – geboren wird, dann ist die Welt voller Glück und Liebe. Die Eltern haben den Nachwuchs sehnsüchtig erwartet. Sie wollen das Beste für ihr Kind und das Elterndasein beginnt.

Die Schöne und das Biest

Kennt Ihr den Disney Zeichentrickfilm “Die Schöne und das Biest”? Ich fand ihn damals sehr sehr schön. Vor allem die Musik und das wunderschöne gelbe Kleid sind mir in Erinnerung geblieben. Als ich hörte, dass Emma Watson in der Realverfilmung des Films die Hauptrolle spielt, fand ich es sehr treffend.