Awardien

Typisch

Die Meinung sagen – das können sie – aber sich die Meinung sagen lassen – das nicht……..

Awardien – die Egos prallen aneinander

Es ist mal wieder spannend in Awardien. Zuschauer sind sichtlich amüsiert. Da hat sich Person A. in Awardien zurück gemeldet und schrieb kritische Beiträge. An sich nicht schlimm nur manches Ego vertrug es nicht. Nun kann man hüpfender Weise auf 4 verschiedenen Foren dazu Beiträge, Postings, Threads und Meinungen lesen. Person B. schreibt mehrfach angriffslustige […]

Awardvergeber sind pingeliger als der Papst katholisch

Also am Liebsten würde ich gerade meinen Kopf immer wieder gegen die Wand hauen. Es tut einfach nur weh. Awardvergabe – ein schönes Thema. Ich selbst vergebe seit über 5 Jahren Webawards und das nach den gängisten bekannten Regeln. Mein Award ist anerkannt und ich gelte, soweit ich weiß, als seriös und mir macht keiner […]

Mehr Herz und Hirn im Internet 3

Die Dame XYZ2 hat sich erneut gemeldet. Es war abzusehen, dass es noch nicht das Ende war. Ich habe mich entschlossen, es in einen dritten und hoffentlich letzten Eintrag zu verewigen. Mir wirds nämlich langsam fade.

Fake-Award Reinfall

Ich bekam im Februar dieses Jahres einen „Überraschungs-Award“. Ich hatte mich bei der Webseite beworben um den Award und nur kurze Zeit später fand ich schon den Gold-Award der Seite in meinem Postfach. Das fand ich etwas merkwürdig. Aber lest selbst welches Gespräch sich zutrug.

Mehr Herz und Hirn im Internet 2

Die zweite Dame hat nun doch geantwortet. Selbstverständlich in gewohnter Art und Weise. Ich war doch ein wenig überrascht. Bisher zumindest wurden die Einträge hier im Blog von den Damen noch nicht entdeckt. Ob sie ansonsten hier sich outen würden? Ich weiß es nicht, aber nun lest erstmal die neue Mail von Dame XYZ2.

Mehr Herz und Hirn im Internet

Ich besitze ein Awardprogramm , welches gute Webseiten und/oder gute Ideen und Besonderheiten auszeichnet. Mein Awardprogramm kann sich rüühmen, dass es seriös ist, wobei nö rühmen eigentlich nicht, denn sowas sollte normal sein. Ist es aber leider im Web meist nicht. Nun denn, ich halte mich mit meinem AP (Awardprogramm) an die gängisten bekannten Regeln […]

Da diskutiert die Awardwelt

und redet viel Müll. Da werden Ideen geklaut und wie schon lange Manier Themen in andere Boards entführt, weil auf eigenem Heimatboden lässt sich besser kämpfen. Da drehen sich Leute grad so wie der Wind bläst und andere werden manipuliert, springen in die Bresche und werden irgendwann auf die Schnauze fallen. Alte Hunde bellen kräftig […]

Fake-Award goes Blogscene

Wir, die aus dem schönen Land Awardien kommen, kennen sie gut – die Fake-Awards. Ein sehr bekanntes Beispiel für einen Möchtegern-Award ist der sogenannte Vote-Award. Nun denn, dachten sich wohl einige Damen und stampften den Blogine 2007 aus dem Boden, immerhin gibts neben nem Bildchen auch einen I-Pod.

Gedanken zu meiner Awardvergabe

Awards sind eine Möglichkeit ein Lob, eine Ehrerbietung anderen Menschen gegenüber auszudrücken. Awards sind ein Symbol, welches „Klasse“ besitzt. Und dementsprechend vergebe ich meine Awards. Meine Awards sind meine Art anderen Webmastern zu zeigen, dass ich ihre Webseite, ihr Tun und sie selbst wertschätze und bewundere.