September 04th, 2014 | Author:

Ob es in einem Kinderzimmer gemütlich ist, ist am meisten durch die Wahl des Kinderteppichs getragen. Seine farbfrohe Gestaltung mit den verschiedenen Formen und Muster, bietet einen vielfältigen Blickfang in jedem Kinderzimmer. Und neben den gestalterischen Eigenschaften punkten Kinderteppiche besonders als große Spielwiese und als weicher Untergrund um der kindlichen Entfaltung keine Grenzen zu setzen.

Zur Farbenwahl

Die Farben sind wichtig für Kinder, denn gut abgestimmte Farben, in Beziehung zu schönen Mustern und Bildmotiven, fördern beim Spielen so ganz nebenbei ohne gezieltes Lernen die Kreativität, sowie auch das geometrische und räumliche Verständnis der Kinder. Außerdem haben die Farben einen enormen Einfluss auf die Grundstimmung im Kinderzimmer. Sie können beruhigende, aufmunternde oder sogar eine aufkratzende und aggressive Wirkung auf das Kind haben. Zum Thema Farbpsychologie gibt es reichhaltige Literatur, eben weil die Wirkung der Farben nicht unterschätzt werden sollte. Hier sollte darauf geachtet werden, welchen Effekt man im Kinderzimmer erzielen möchte.

more…

September 04th, 2014 | Author:

IMG_6014

In der zweiten Woche kamen Oma und Opa der Kleinen zu Besuch. Die Eltern meines Mannes wohnen über 300 km von uns entfernt, sodass es erst jetzt möglich war die Enkel zu besuchen. 5 Tage waren sie zu Besuch und erfreuten sich an den Großkindern. :) Hier und da ein paar Hände mehr waren gar nicht so verkehrt. :)

more…

August 30th, 2014 | Author:

Fleisch und GemüseIch bin im Herzen eine Camperin. Wer das noch nicht mitbekommen hat, liest meinen Blog noch nicht lange. ;-)
Von klein auf, war ich am Wochenende auf dem Campingplatz. Ich spielte dort am Badesee im Sand, fuhr mit dem BMX durch die Wälder, schwamm im See, spielte Tischtennis und Baseball, ging Hand in Hand in der Dunkelheit zum Zelt, saß bis tief in die Nacht quatschend “unter’m Häuschen und saß immer wieder mit am Campingtisch, wenn mein Dad den Grill anwarf.

Die Familie saß zusammen, es gab eingelegtes Fleisch und einen Salat, manchmal auch Fisch und natürlich immer Würstchen. Man hockte bei einem Bierchen oder einem Glas eiskalter Cola zusammen, quatschte und lachte und sah dabei zu, wie die Sonne immer weiter unterging. Hockte man manchmal zu Beginn nur mit der Familie am Tisch, waren es gegen Mitternacht gern auch mal 10 bis 15 Leute von den Nachbarplätzen, die sich zusammenfanden. Grillen ist gesellig, Grillen auf Campingplätzen fast immer eine Einladung zum Reden über den Zaun mit anschließender Aufforderung: “Hol Dir doch schnell nen Stuhl und hock Dich dazu!” more…

August 25th, 2014 | Author:

Letzten Montag telefonierte ich mit dem Standesamt. Die korrigierten Geburtsurkunden für Sebastian wurden mir daraufhin zugeschickt, doch waren diese nicht so, wie sie hätten sein sollen.

Somit rief ich heute wieder an….

more…

August 24th, 2014 | Author:

Conny2

Letzte Woche Montag holten wir die Kinder aus dem Krankenhaus ab. Wir mussten noch 4 Stunden warten, da bei Basti noch ein Herzultraschall vorgenommen wurde. Beide Jungs hatten wohl ein auffälliges Herzgeräusch, was sich jedoch bei keinem von Beiden als relevant herausstellte. Jedoch ist die Verbindung im Blutkreislauf zwischen Herz und Lunge bei Basti noch nicht geschlossen. Normalerweise schließt sich diese 3 Tage nach der Geburt, doch bei Frühchen kann sich dies verzögern. Es bedeutet erst mal noch nichts, außer dass ich in ca. 3 Wochen zu einem Kinder-Kardiologen muss und er dort Basti nochmal kontrolliert.

more…