Fahrradfahrer und ihre schlechte Laune

Ich war eben mit Blacky und Susi Gassi. Wir schlenderten gemütlich auf dem Bürgersteig entlang. Hinter uns näherte sich eine Dame mit Hackenmercedes und von vorn kam auf dem Bürgersteig – obwohl die Strasse frei war – ein erwachsener Mann mittleren Alters entgegen gefahren. Als wir aufeinander trafen, liefen meine Hunde links von mir an der Hauswand, ich in der Mitte und rechts von mir war ein Latternenmast. Der Fahrradfahrer fuhr dennoch schnurrstracks auf uns zu. Ich konnte nun wirklich nicht ausweichen weil da einfach kein Platz war – mal abgesehen davon dass ich es nicht wirklich einsehe, denn ein Fahrradfahrer hat nix auf dem Bürgersteig zu suchen – es sei den er schiebt!

Der Fahrradfahrer bremste in letzter Sekunde vor dem Laternenmast und schrieb plötzlich los: „Das kann ja wohl nicht wahr sein sowas.“
Ich meinte nur lapidar: „Fahrradfahrer gehören auf die Strasse.“
Er schimpfte irgendwas und fuhr weiter auf dem Bürgersteig. Die Dame hinter mir und ich schüttelten nur den Kopf. Ihr Kommentar: „Dem kamen Sie gerade recht, der sah schon so aggressiv aus. Der brauchte wohl jemandem um es an demjenigen auszulassen.“ Ich erwiderte: „Na vielleicht gehts ihm ja nun besser.“

Fällt mir echt nix mehr zu ein.

One thought on “Fahrradfahrer und ihre schlechte Laune

  1. der fahradfahrer hat sich bestimmt unter 12 gefhlt :ironieg: :schildlol: ,
    die fahren wirklich teilweise sehr rcksichtslos – rot gilt fr die auch nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.