Merkwürdige Anwandlung

Meine Mutti ist zur Zeit im Urlaub weswegen ich Susi und Blacky habe. Meine Oma hingegen kümmert sich um den Graupapagei meiner Ma. Jeden Morgen geht sie hoch in die Wohnung meiner Ma und versorgt das Tier und schaltet das Radio ein und öffnet das Fenster auf Kipp. Abends wird dann nochmal Wasser gegeben, das Fenster geschlossen und Radio sowie Licht ausgeschaltet.

Gestern morgen klingelte meine Oma bei mir.

“Conny, kann es sein dass Du abends nach mir in die Wohnung Deiner Mutter gehst und die Fenster, welche ich geschlossen habe wieder öffnest und das Radio wieder einschaltest?”

“Bitte? Was wie wo wer? HÄ?????? “

“Ja als ich eben hoch ging war das Radio und Licht an und das Fenster was ich gestern Abend zugemacht habe war wieder offen.”

“Oma, welchen Sinn sollte denn das bitte machen? Kann es sein, dass Du vielleicht einfach gestern Abend vergessen hast den Vogel zu versorgen?”

“Nein das kann nicht sein auf gar keinen Fall. Das mache ich doch jeden Abend um 17:30 Uhr.”

“Gestern um 17:30 Uhr warst mit Hund und Deiner Schwester Gassi.”

“Das kann sein, dass ich dann da drüber wegkam. Aber nein ich hab doch…oder nicht.”

Tja, ich würde mal sagen, dass eine fast 80Jährige ruhig auch mal was vergessen darf. Werde ich wohl doch in Zukunft lieber kontrollieren ob der Vogel auch versorgt ist. Dass sie was vergisst ist nun wirklich nicht schlimm, aber jedes Mal kommt sie dann zu mir und denkt, ich hätte irgendwas gemacht. Sie verlegt eine Rechnung und fragt mich ob ich sie versteckt habe. Sie sucht ein Hundespielzeug und fragt mich ob ich es genommen hätte. Das ärgert mich. Muss man im Alter auf die eigene Familie misstrauisch werden? Für mich ist das teils schon echt Verfolgungswahn. :(


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.