Meine Oma über das Aufhören des Rauchens und ihren Hund

Sie wollte schon 30 Minuten bevor die abgeholt wurde für die Tagesbetreuung ihren Mantel anziehen. Ich konnte sie zum Cappu überreden. Ihren Mantel wollte sie nicht ausziehen. So ließ ich ihr ihren Willen aber wir haben uns gut unterhalten.

Ich hätte gern mehr vom Video gezeigt aber leider hat mein HTC den Ton und das Bild verschoben. *grummel* Ich weiß noch nicht ob und wie ich das fixen könnte.


2 thoughts on “Meine Oma über das Aufhören des Rauchens und ihren Hund

  1. Ist die Oma denn damit einverstanden, daß sie einfach ins Internet gestellt wird?
    Dement wirkt die alte Dame aber gar nicht! Dieses „Prädikat“ wird heutzutage allzu leichtfertig „verliehen“, selbst von sog. Fachkräften ;-)

    Und das mit dem Mantel, mein Fräulein, warten Sie mal ab, wenn Sie erst älter werden, dann geht es ihnen auch so! Im Alter ist eben alles ganz anders. Man wird langsamer und ist demzufolge selbstverständlich auch froh, zeitig mit allem fertig zu sein, zumal, wenn man abgeholt wird.

    Mit freundlichen Grüßen

  2. Ja meine Oma ist einverstanden. Ich habe es ihr sogar schon vorgespielt.

    Mary, lies ein wenig hier im Blog. Meine Oma ist defintiv dement und keine Sorge, ich habe das Wort nicht voreilig rausgekramt. Es ist mehrfach amtlich bestätigt. Meine Oma hat eine gute Fasade. Ich hätte noch weiteres Filmmaterial wo man eben auch Aussetzer bemerkt und erkennen kann wie es hinter der Fasade aussieht. Aber ich weiß noch nicht ob ich das irgendwann einstelle oder nicht.

    Mein Fräulein . So wurde ich ja seit meiner Jugend nimmer genannt. :lolwein:

    Zeitig fertig zu sein, das klagt keiner an. Über eine Stunde vor der Abholzeit dauernd wegrennen zu wollen – hat mit reinem Alter nichts mehr zu tun. Ich ließ ihr ihren Willen dann 30 Minuten vorher ihren Mantel anziehen zu wollen und lenkte sie dann mit Cappu ab. So war es für sie und mich entspannter. Weil sie eben durch diesen nicht immer los rennen wollte. Und sie darf nicht los rennen da der Pflegedienst sie bei mir abholt und ich selbigen die Tabletten überreiche. Sie darf nämlich keine Tabletten mehr selbst in die Hand bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.