Asiatische Schupfnudelpfanne mit gebratenen Knoblauch-Zuckerschoten und knusprigem Curry-Sesam-Topping

IMG_0230

Es wurde asiatisch in meiner Küche. Erst durch Kochzauber begannen mir Schupfnudeln zu munden, so dass ich mich schon auf dies Gericht freute.

Geliefert wurden folgende Zutaten:

  • 20g Sesam
  • 30g Paniermehl
  • 1,5g Curry
  • 250g Zuckerschoten
  • 400g Schupfnudeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Tomate
  • 20ml Sojasoße

Ich brauchte noch:

  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 2 EL Öl
  • eine Pfanne und einen Topf

IMG_0232

Wir beginnen damit eine Pfanne auf mittlerer Stufe zu erhitzen und rösten darin unter ständigem Rühren für 5 Minuten den Sesam, das Paniermehl und das Curry in 1 EL Butter an. Danach geben wir alles auf ein Küchenpapier und lassen es abkühlen.

Wir schnappen uns einen Topf und geben 200ml Wasser hinein. Natürlich setzen wir den Deckel darauf, nachdem wir das Wasser gesalzen haben und bringen es zum Kochen. Die Zuckerschoten werden gewaschen und schräg halbiert und für 4 Minuten in das kochende Salzwasser gegeben. Darin bleiben sie 4 Minuten. Danach schrecken wir sie unter kaltem Wasser kurz ab.

In der Pfanne erhitzen wir 2 EL Öl auf hoher Stufe und braten die Schupfnudeln darin ungefähr 3 Minuten. Danach schalten wir den Herd auf mittlere Stufe runter und braten die Schupfnudeln weitere 5 Minuten goldbraun. Vergesst nicht sie gelegentlich zu schwenken.

IMG_0233

Währenddessen können wir auch den Knoblauch schon schälen und sehr fein hacken sowie die Tomate waschen und vierteln und können den Strunk und die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch schneiden wir in 0,5cm kleine Würfel.

IMG_0231

Sobald die Schupfnudeln goldbraun sind geben wir die Zuckerschoten und den Knoblauch mit in die Pfanne. Wir schalten den Herd wieder auf hohe Stufe und braten nochmal 4 Minuten alles an. Nun kommt noch die Sojasoße mit in die Pfanne und wir würzen noch leicht mit Salz, Pfeffer und Zucker.

IMG_0235

Und nun können wir auch schon das Gericht anrichten. Die Schupfnudeln auf einen Teller geben und mit Tomatenstücken und dem Curry-Sesam-Topping bestreuen.

Geschmacklich hat es mich leider nicht so überzeugt. Es schmeckte aber wird wohl nie mein Lieblingsgericht werden. Aber vielleicht versuche ich es nochmal mit einer anderen Art des Würzen.

Nährwerte je Erwachsenenportion
Kalorien 435kcal, Kohlenhydrate 47,8, Eiweiß 13,9g, Fett 20,7g

Zubereitungszeit: 25 Minuten

One thought on “Asiatische Schupfnudelpfanne mit gebratenen Knoblauch-Zuckerschoten und knusprigem Curry-Sesam-Topping

  1. Oh – das sieht soooo lecker aus. Das darf man nicht lesen, wenn man hungrig ist. Schupfnudeln asiatisch ist wirklich eine originelle Kombination. Muss ich auch mal probieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.