Mein Besuch der Infa und der Infalino

Wie jedes Jahr besuchte ich die Infa in Hannover. Einmal war ich allein unterwegs, um mir alles in Ruhe anzusehen und einmal nahm ich meine Kinder anlässlich der Infalino und dem dazugehörigem Kinderfest mit.

Mein Besuch der Infa

Ich schlenderte durch die Hallen und ließ die Stände auf mich wirken. Direkt in der ersten Halle, keine fünf Minuten nach meiner Ankunft, rannte ich in einen Ständer mit Puppen. Wunderschöne handgemachte Puppen aus England. Ich schaute auf das Preisschild und erblickte eine 10. 10 Euro die Puppe, klang nach mega Schnäppchen. Im Nachhinein weiß ich, dass ich definitiv eine neue Brille brauche. Es stand eine 19 auf dem Preisschild…. Nun denn die Verkäuferin erspähte mich, wie ich Fotos der Puppen machte und wir kamen ins Gespräch.

IMG_8298IMG_8299IMG_8301

Die Puppen faszinierten mich. Eine war schöner als die nächste und mir fiel es verdammt schwer, welche ich für meine Jungs mitnehmen sollte. Anscheinend ist es eine Tradition geworden, dass ich jedes Jahr eine Puppe kaufe. Waren es im letzten Jahr die Hedi Puppen, sind es dieses Jahr eben die Powell Craft Puppen.

2017-10-18 15.40.22

Am Ende war die Entscheidung gar nicht so schwer. Den Zugführer wollte ich für meinen zugversessenen Basti auf jeden Fall haben und die Krankenschwester passte optisch einfach perfekt. Außerdem kann sie – wenn die Jungs mal krank sind – Medizin bringen. ;) Dank Fleck auf ihrer Schürze handelte ich noch einen Rabatt raus und zahlte lediglich 32 Euro.

Weiter ging es durch die Infa. Ich erblickte ein Holzfahrrad, Spielwaren, Weihnachtsdeko, Gesundheitsboards und hatte ein sehr langes, nettes Gespräch über Luftbefeuchter und ihre Notwendigkeit für die Gesundheit.

IMG_8303IMG_8306
IMG_8312
IMG_8314IMG_8315IMG_8322

Besonders gefallen hat mir der Bereich für Kinder. Dort im Bereich Games for families konnten Spiele getestet werden. Sowohl für ganz Kleine, wie die meinen, als auch Teenager und Erwachsene fanden dort Games zum Probieren. Für mich mein Highlight der Messe.

IMG_8324IMG_8325

IMG_8326IMG_8327IMG_8328
IMG_8329
IMG_8330IMG_8331IMG_8332

IMG_8334

IMG_8333IMG_8335

Es gab Züge, einen Balance Parcours, einen Fahrzeugbereich, ein Bällebad und einen Spielzeugautobereich. Was freute ich mich darauf mit meinen Jungs dorthin zu kommen. Das Spiel “Die drei kleinen Schweinchen” kaufte ich später bei Amazon, da mich das Prinzip überzeugte. Ein schönes Logikspiel für kleine Kinder.

IMG_8336

Zuletzt kaufte ich in der Markthalle 200 g Lavendelkäse, der so lecker war, dass ich tatsächlich knapp 17 Euro dafür bezahlte. Bescheuert…. absolut bescheuert……Aber Käse ich wahrer Luxus. Und bei einem Stand ließ ich mich überzeugen Schimmel-Hex zu kaufen. Angeblich soll das Mittel den Schimmel aus Silikonfugen ziehen. Ich kaufte es für 20 Euro die Flasche und nahm es mit. Daheim probierte ich es sofort aus und was soll ich sagen…. ich kaufte beim zweiten Messebesuch noch eine Flasche. Das Mittel funktioniert wirklich. Es ist zwar giftig und stinkt wie sau, aber es funktioniert. Meine Silikonfugen in der Dusche sind schimmelfrei!

22555514_10215166910066493_404462015827263880_o

Mein Besuch der Infalino mit den Kids

Meine Freundin Steffi und ihre Tochter begleiteten meine Söhne und mich zur Infalino. Voller Vorfreude marschierten wir durch die Hallen und besuchten zuerst Spielbereich. Die Jungs hatten im Spielzeugautobereich von Bruder richtig Spaß. Ich weiß, dass da die riesige Feuerwehr sicherlich zum 4. Geburtstag einziehen wird bei uns. Leider blieben wir nur kurz, da wir Feuerwehrmann Sam in der Infalino Hallo sehen wollten. Etwas, was ich wirklich bereue.

Wir wackelten also den ganzen Weg zurück zur Kinderhalle und begaben uns zur Bühne. 15 Minuten warteten wir und dann kam er….

Er kam auf die Bühne, posierte für die Presse, winkte und das war’s. Er ging ab zur Fotowand, wo sich dann alle anstellen konnten, um ein Foto mit ihm zu machen. Das war alles. Dafür wackelten wir dahin? Für einmal winken und Gewackel? Das war ‘nen Satz mit X. Hätte man sich echt schenken können. Wären wir mal lieber in Halle 25 bei den großen Bruder Fahrzeugen geblieben. Da hätten meine Jungs mehr Spaß gehabt. Aber immerhin hats Alex mit aufs Pressefoto geschafft.

Die Hüpfburgen interessierten sie übrigens nicht, wobei Basti die Hüpfburg, die wie ein Auto aussah, mit großen Augen anstarrte. Sie wollten in keine rein. Auch so war beim Kinderfest nichts was sie wirklich interessierte. So entschieden wir erstmal draußen eine Bratwurst und Pommes zu essen. Gesagt getan. Und kaum saßen wir – regnete es….. So futterten wir also im Nieselregen. Was soll’s. Wir sind ja nicht aus Zucker, gell? Danach gings nochmal in die Infalino Halle. Hannover wäre nicht Hannover, wenn ich nicht noch weitere bekannte Gesichter getroffen hätte. Ein paar kurze nette Unterhaltungen später, hatte ich die ganze Halle bereits durchwandert. Steckenponys basteln mit Pferdeparcours fand ich nett, aber mit meinen Jungs nicht realisierbar. Viele Stände sind für Babys ausgelegt, einige waren jedoch auch für Kleinkinder gut. Meine Jungs wurden langsam müde und statt nochmal zum Spielbereich mit den Autos zu gehen, fuhren wir heim.

2017-10-21 13.14.09

Eines weiß ich: Nächstes Jahr lass ich Feuerwehrmann Sam Feuerwehrmann Sam sein und wir bleiben in dem tollen Spielbereich mit den Autos. Hoffentlich gibt es den dann wieder!  Und das Zappeltier hat bei Basti nachhaltig Eindruck hinterlassen. Seine Werbepostkarte wird von ihm wie ein Schatz gehütet. Er spricht immer wieder mal vom Zappelmonster. ;) Viel cooler als Feuerwehrmann Sam. ;)

Alles in allem waren es zwei interessante Besuche und für meine Kinder war es auch ein schöner Tag, wo sie viel sehen konnten und viel rumliefen. Ich freue mich schon auf unseren Besuch in 2018!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.