Einblick in einen Tag als Zwillingsmama

Mama hör auf zu sabbeln…

DAS war heute die Krone auf dem Chaostag.

Ich weiß echt nicht, wer meine Kinder geklaut hat und mir die beiden Rabauken heute hier gelassen hat…

Erst Wachsmalstifte im Esszimmer verteilt, dann Pixibücher im Wohnzimmer verteilt, dann den kompletten Kaufmannsladen im Kinderzimmer verteilt, geklaute Süßigkeiten… immer wenn ich mal eben im Bad war, auf Klo oder schlicht die Wäsche aufgehängt habe. Ich war nur noch am hinterher rennen und dann auch am schimpfen.

Immerhin haben wir gemeinsam aufgeräumt. Und das klappte auch gut. Das Mittagessen und das Einschlafen waren sehr entspannt.

Auf dem Hof gings am Nachmittag dann weiter. Schubsen, Sand und Matsch werfen, nochmal schubsen, nen Spielzeugauto werfen, Hunde jagen, hab ich Sand werfen erwähnt?

2018-04-18 16.03.34

Ich griff zum typischen Nanny-stille-Treppe-Auszeiten-Strafvollzug. Nur still war die Treppe nicht und es war ein Stuhl neben mir. Nach dem Unsinn machen, ab zur Mama, neben mich setzen und Auszeit nehmen. Dabei in Ruhe erklärt, dass das nicht geht, man das nicht macht und den Grund genannt, was dann passiert, wenn man es macht (Bruder hat Aua, Sand im Auge tut weh, Gegenstände gehen kaputt und und und). Dann Auszeit gelassen, während der Bruder spielt. Schon fies. Die Auszeit ging max. 2 Minuten. Reicht auch. Machste nicht mehr? Ok dann geh spielen. AHHHH komm her…. schwubs der nächste bei Mama… ok ok so schlimm war’s nicht. Aber jeder hatte locker 3 Auszeiten in den 4 Stunden Hof… Ob sowas was bringt? Ich hab keine Ahnung, aber alles andere von lieb erklären bis nein brüllen war erfolglos. Da war das eindeutig ne entspanntere Methode. Wurde nur einmal eng als beide gleichzeitig ne Auszeit hatten. Da musste dann einer auf Mamas Schoss. (Oh wie grausam Mamas Schoss… das war dann mehr erklärendes Kuscheln als irgendwas anderes kicher)

Jetzt Abendessen war ruhig und duschen klappte auch entspannt. Sie schauen nu noch ne halbe Stunde fern und dann gehts in die Heia.

Und ich hoffe, dass der Sandmann mir morgen dann meine lieben Kids wiederbringt und die Chaoten verschwunden sind. 😉

#mamalltag #lebenmitzwillingen 😀 😀

Nu muss ich aber auch die lieben Momente noch erwähnen. Ein bissle waren meine „normalen“ Kids dann auch mal sichtbar. 😉

Kuscheln beim Einschlafen, Kuscheln auf dem Outdoorsack mit Sonne im Gesicht, geteilte Kekse und Brezeln, viele „Danke Mama“, zärtliches Mama Arm streicheln beim Mittagessen, hüpfende happy Kids weil es nen Schoko-Ei gab, spannende Beobachten mit Wasser und Bienen und lustige Gespräche, Fangen spielen mit dem Bruder, Basti fuhr endlich mal Dreirad, Rutschen auf dem Bauch und ein Sandburgbauender Alex. Und im Kinderzimmer wurde eine Stunde gelesen und friedlich mit Autos gespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.