Wofür braucht man eine Unfallversicherung?

Dies Frage stellt sich wohl jeder einmal. Die Antwort ist einfach:

Man will abgesichert sein, wenn einem etwas passiert.

„Mir passiert schon nix“ , leider denken viele Menschen so. Aber warum versichern dann z.B. Millionen von Menschen ihre Autos?
Eine Unfallversicherung ist wie eine Vollkasko für das Auto, nur versichert man hier seine Arbeitskraft.

Klar, kann man sein Geld auch selbst beiseite legen und für den Notfall sparen, was aber wenn man dieses heute beschließt und eine Woche später passiert schon ein Unfall und man sitzt im Rollstuhl. Dann hat man noch gar nichts gespart. Dafür gibt es die Unfallversicherung.

Wer kann sich versichern?

Es wird in einzelne Gefahrengruppen unterteilt. Man unterscheidet da z.B. in:

  • Männer mit körperlicher Arbeit (z.B. Handwerker)
  • Männer ohne körperliche Arbeit (z.B. Büroangestellte)
  • Selbständige Handwerker
  • Schüler/Studenten/Hausfrauen
  • Frauen
  • Kinder

black-friday-2967259_1920

© Foto badski007 / pixabay

Welche Leistungen bietet die Unfallversicherung?

Invaliditätsleistung

Die Invalitidätsleistung wird nach einem Unfall mit anschließender dauernder Beeinträchtigung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit bezahlt. Man kann hier eine feste Summe wählen z.B. 100.000,-DM und bei 50% Invalidität gäbe es dann 50.000,-DM.
Oder man wählt eine progressiver Invaliditätsleistung, das heißt die Leistungen werden gestaffelt. Hier gibt es verschiedene Staffelungsmöglichkeiten, wobei man bei jedem Unternehmen genau nachfragen sollte. Bei der 500% Staffel gibt es bei 100% Invalidität in diesem Beispiel 500.000,-DM.
Jetzt fragt man sich natürlich, wann hat man denn wieviel Prozent.
Hier ein paar Beispiele:

  • Ein Auge 50%
  • Gehör auf einem Ohr 30%
  • Geruch 10%
  • Geschmack 5%
  • eines Armes im Schultergelenk
    70%
  • eine Hand im Handgelenk 55%
  • ein Daumen 20%
  • ein Bein über der Mitte des Oberschenkels 70%

Hier bei wird Verlust und Funktionunfähigkeit gleichgesetzt.

Sofortleistungen

Bei besonders schweren Unfällen ist sofortige Hilfe von Nöten. Die Sofortleistung wird bezahlt bei:

  • Querschnittslähmung
  • Amputation mindestens einer ganzen Hand/Fuß
  • Schädel-Hirn-Verletzung
  • Schwere Mehrfachverletzung/Polytrauma
  • Verbrennungen 2. oder 3. Grades von mehr als 30% der Hautoberfläche
  • Erblindung

Todesfallsumme

Sie wird bezahlt, wenn der Betroffene innerhalb eines Jahres an den Unfallfolgen stirbt.

Kosmetische Operationen

Um Narben nach einem Unfall zu beseitigen.

Krankenhaustagegeld

Es wird für jeden Tag im Krankenhaus bezahlt.

Genesungsgeld

Es wird nach dem Krankenhaustagegeld bezahlt, für jeden Tag den man im Krankenhaus war. Meistens ist es gestaffelt.

Krankentagegeld

Wird für jeden Tag bezahlt, in dem man Arbeitsunfähig ist.

Bergungskosten

Sind immer automatisch beitragsfrei mitversichert. Damit werden Suchaktionen und Rettungseinsätze bezahlt.

Unfallrente

Wenn man mehr als 50% Invaliditätsgrad hat, wird einem diese Rente bezahlt. Ab 90% verdoppelt sich die Summe meist.

disabled-728522_1920© Foto falco / pixabay

Natürlich steht für jede Leistung immer der Unfall voraus.
Wichtig zu erwähnen ist, dass die Unfallversicherung NICHT die Berufsunfähigkeitsversicherung ersetzt, welche nicht nur bei Unfall sondern auch bei Krankheit als Grund zahlt. Für mich ist die Unfallversicherung vor allem eine schnelle Soforthilfe, wenn eine größere Summe Geld zur Verfügung stehen soll. Nach Ablauf eines Jahres wird die Invaliditätssumme ausgezahlt und steht dann für Umbauten zur Verfügung. Es wäre schrecklich, wenn nach einem Schicksalsschlag eine Familie aus dem Haus ausziehen muss, nur weil sie nicht die Mittel haben, um es behindertengerecht umzubauen. Notwendige Anschaffungen, die über die Leistung der Krankenkasse hinausgehen, können so angeschafft werden, um sich das Leben etwas zu erleichtern.

Ich hoffe, ich konnte ein bisschen über die Leistungen und den Sinn der Unfallversicherung aufklären und weiterhelfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.