Das Kleinkind Magazin „Mein kleiner Hase“

Ich habe vor einiger Zeit das Heft „Mein kleiner Hase“ im Edeka Markt entdeckt. Ich stand am Ende meines Einkaufs vor dem Zeitschriftenregal und mir fiel dies Heft für die Kleinen einfach ins Auge. Es sah niedlich aus und ich wollte es mir genauer ansehen – also kaufte ich es und nahm es mit heim.

Ausgabe 07/2019

Das Heft gibt es wohl seit 2017 auf dem Markt und es ist für die ganz Kleinen gedacht. Den Aufdruck Neu! verstehe ich daher eher nicht, aber nun denn… Wer mich schon länger liest, der weiß um die Begeisterungsfähigkeit meiner Jungs für solche Spiel- und Rätselhefte. Natürlich schnappten sie sich das Heft sofort.

Bildliche Darstellung

Grafisch ist es einfach nur schön anzusehen. Ich finde die Hasen und die anderen Tiere einfach nur niedlich. Besonders begeisterten meine Jungs die Sticker. Sie sind eh totale Aufkleber Fans und daher war es ihnen eine besondere Freude die Sticker in die Aufgaben zu kleben.

Die Rätsel und Spiele

Das Heft umfasst 19 Seiten. Es ist also nicht besonders dick, aber für ganz kleine Kids im Alter von 3 bis 4 Jahren muss es auch nicht zu viel auf einmal sein. Die Aufmerksamkeitsspanne in dem Alter liegt bei 10 bis 15 Minuten – von daher empfinde ich den Heftumfang als ausreichend.

Bei den Rätseln sind es viele unterschiedliche Aufgaben. Viele befassen sich mit der Stärkung der Handmotorik, dem Zahlenverständnis, dem Erlernen von Farben und Formen und dem Mengenverständnis. Auch die Konzentration wird gefördert.

Hier sollen die Kinder die Obstsorten mit der richtigen Kiste verbinden.

Es gibt Aufgaben, wo Gegenstände miteinander verbunden werden sollen, wo die Kinder Fehler in den Bildern finden müssen, wo Zahlen und Formen nachgezeichnet werden und Aufgaben in denen die Kinder die Sticker an die richtige Stelle kleben müssen. Natürlich gibt es auch ein Ausmalbild und eine Vorlesegeschichte. Und der erste Umgang mit der Schere wird ebenso geübt mit ganz einfachen Schneideübungen.

Die Sticker müssen an die richtige Stelle geklebt werden und die Spinnennetzfäden müssen nachgezeichnet werden.

Das Heft bietet neben den Aufgaben auch Hinweise für die Eltern. Beispielsweise bei der Spinne wird den Eltern vorgeschlagen den Kindern zu erläutern, warum die Spinne ihr Netz webt. Kinder sind kleine Schwämme, die Wissen in einer unglaublichen Geschwindigkeit aufsaugen und es bietet sich daher an, themenbezogen zur Aufgabe die kleinen Gehirne mit Informationen zu füttern. Kinder finden dies stets spannend. Gleichfalls finden sich immer wieder Gesprächsanregungen, wodurch der Sprachschatz des Kindes gefördert wird.

Die Blätter mussten mit der Schere getrennt und umgeklappt werden. Bei dem zweiten Bild mussten die Umrisse den Gegenständen zugeordnet werden.

Mein Fazit

Das Heft ist gut durchdacht. Die Aufgaben sind abwechslungsreich und sehr süß dargestellt. Die Anregungen für die Eltern empfinde ich als Bereicherung. Der Preis von 2,99 Euro ist dem Heftumfang angemessen.

Ich kann dies Magazin jedem mit Kindern im Alter von 3 bis 4 Jahren empfehlen. Meine Kinder zumindest sind mit 5 Jahren schon zu weit. Die Aufgaben waren für sie deutlich zu leicht, auch wenn sie sie dennoch mit viel Begeisterung lösten und das Heft einfach nur klasse fanden. Ich werde es somit nicht nachkaufen, weil es meinen Jungs – abgesehen von der Handmotorik – nicht mehr viel bieten kann. Allerdings für jüngere Kinder finde ich es absolut klasse und mit das Beste im Kleinkindmagazinbereich, was ich bisher gesehen habe.

Für einen umfangreicheren Einblick in das Magazin empfehle ich einen Besuch auf deren Facebook Page >>>

Leider scheint es als wäre die Zeitschrift in Deutschland eingestellt worden und ich erwischte die letzte Ausgabe. Das finde ich wahrlich sehr schade, da sie mich wirklich sehr begeistert hat. Es handelt sich ursprünglich um eine litauische Zeitschrift aus dem Flintas Verlag, der aus einem Eis-Laden entsprang. Die Geschichte einfach von Google mal übersetzen lassen und lesen. In ihrem Heimatland wird die Zeitschrift weiterhin produziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.