Da bin ich wieder

Alles gut verlaufen. Als ich aufwachte hatte ich zwar einen Würgreiz und dumpfe Schmerzen und war sehr schlapp aber nach ein paar Stunden Schlaf auf dem Gang…. jawohl auf dem Gang… gings mir besser. Bin noch leicht schlapp und heiser und habe Halsweh wie auch normale Wundschmerzen durchs Zahnziehen aber ansonsten alles im grünen Bereich.

Einzig mies ist, dass meine Einweisung ins Krankenhaus nicht angenommen wurde und ich die Behandlungskosten in Höhe von 105 Euro selbst zahlen musste. Dabei ist medizinische Notwendigkeit gegeben gewesen. Schließlich versuchten es bereits mehrere Zahnärzte mehrfach mich normal zu betäuben und es klappte nie! Also zahlte ich erstmal selbst. Und nun stellt sich doch glatt meine Kasse quer und will die Kosten nicht übernehmen. Denn wenn ein Krankenhaus nicht über Karte direkt abrechnet, dann sei es keine medizinisch notwendige Behandlung gewesen. Bürokratie der feinsten Sorte. Also wenn die ernsthaft das ablehnen und ich das schriftlich habe, dann gehts ab zum Anwalt. Dann sollen die mich mal kennen lernen. Ich lass mich doch nicht veräppeln! Auch wenn es nur 105 Euro sind, so ist es doch absolute Frechheit in so einem klarem Fall abzulehnen! Gut dass ich rechtschutzversichert bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.