dem oder den?

Verflixte deutsche Sprache. Gestern haben mein Schatz und ich ja die Hochzeitseinladungen erstellt und heute dann fertig gemacht. Nun fehlen nur noch die Adressen auf den Umschlägen. Bis auf eine habe ich auch schon alle beisammen.

Zuerst hatten wir diesen Text drin:

Die kirchliche Trauung findet am Samstag, dem 19. September, in der Kirche ….

Mein Schatz las den Text und sagte: Das heißt am Samstag, den 19. September. Ich erwiderte: Nein, es muss dem heißen weil da 2 Kommas sind. Er bestand auf das den. Wir googelten und was fanden wir? Laut Duden sind beide Variationen richtig. Na klasse. Laut weiteren Suchergebnissen wäre es aber dennoch dem bei 2 Kommas. Also haben wir beide recht, aber ich habe rechter. :smipfeif: Deutsche Sprache, verflixte Sprache…. :roll:

Wir einigten uns dann auf dieses:

Die kirchliche Trauung findet am 19 September……

Und was lernen wir aus der Geschichte? Es gibt immer einen Weg auch wenn man sich anfänglich nicht einigen kann. :smnick: Ach ja und wir bringen anscheinend auch alles mit um zu heiraten. Kompromisse eingehen klappt schon. :huepp:

2 thoughts on “dem oder den?

  1. Es heisst ja nicht umsonst „der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ – genau das ist es, was ihr beobachtet habt. Dass es im Duden steht, heisst nicht zwingend, dass das die beste Schreibweise ist – der Duden hat im Laufe der Zeit schlichtweg den ganzen Bldsinn, der sich im Sprachgebrauch so eingebrgert hat, bernommen. Dein Schatz hat im brigen recht, es heisst den (zumindest nach den Schreibregeln, die ich vor Jahren in der Schule lernte)…

  2. Aber ist es nicht eine Apposition und somit muss es dem heien? So wie ich es bisher verstand wre es wegen dem zweiten Komma eben eine Apposition und somit wre es dem. :confused:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.