Jetzt geht die Schlammschlacht erst richtig los

Nachdem man in vielen Kommentaren über Michaels Tod schon Dinge wie:

Freak … der Irre … der ist schon vor Jahren gestorben … der war schon Tod, wusste es nur noch nicht … nun ist er wirklich ein Zombie … der Möchtegern-Weiße

lesen musste, kommen nun die Menschen rausgekrochen, die wieder viel zu erzählen haben. Natürlich lassen diese sich meist gut für die Interviews bezahlen……

Jackson hätte gar nicht auf die Bühne mehr gewollt. Die 2 ältesten Kinder seien gar nicht von Michael sondern seien durch eine anonyme Samenspende zustande gekommen. Die leibliche Mutter will die Kinder nicht. Die Tiere auf ihrer Farm seien ihre Kinder. Eine ehemalige gefeuerte Nanny sagte nun dass Michael wirklich medikamentenabhängig gewesen sei. Mehrmals hätte sie ihm dem Magen ausgepumpt und einmal auch den Umgang mit den Kids verboten weil er zu benebelt gewesen sein soll.

Wird hier nur wieder versucht noch Kohle zu machen solange der Name Michael Jackson noch „warm“ ist?

Ach ja und mein Gedanke unter „Merkwürdige Ansichten“ ist wohl ein Gedanke gewesen, den auch Michael Jackson selbst hatte. Sein Ex-Manager erzählte, dass Michael in Las Vegas zu ihm gesagt hätte: „Schau mal da unten am Pool. Lauter Weiße, die sich bräunen um eine dunkle Hautfarbe zu bekommen. Aber dass ich weiß wurde, ist eine World-News.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.