Ein Jahr ohne Dich

Ein Jahr ohne Dich….. ein Jahr aß ich keinen Döner…. heute in Gedenken an Dich holte mein Mann für uns einen Dönerteller. Ich aß meinen Dönerteller sonst stets nur mit Dir….das war „unser Ding“. Eines von so vielen Dingen. Eine von unseren „Tradition“, die wir stets begingen, wenn wir uns trafen. Genauso wie unsere Serien zu gucken, zu lachen, besondere Leckereien daheim zuzubereiten und die Kids zu beobachten.

Kulinarisch konnte man Dir mit Kleinigkeiten solch eine große Freude machen….sei es der lachende Vanillepudding, Pfannkuchen, Waffeln mit einem Hauch Orange, heiße Schokolade mit echtem Kakao und Sahne darin oder einfach Chilli mit echtem Kartoffelpü. Ein Stück Fleisch in der Pfanne ließ Dich strahlen. Immer. Wenn Du am PC hocktest und ich Dir einen Kaffee brachte, warst immer hocherfreut. Das Danke wurde nie gleichgültig, war stets echt. Und Du machtest gleichermaßen stets mir eine Freude. Entführtest mich zu Ausflügen, holtest spontan Eis, decktest den Frühstückstisch, ludst mich zu unserem Griechen zum Essen ein oder brachtest mich zum Lachen, wenn ich einen Sonnenstrahl brauchte.

Ein Jahr ohne Dich…. ohne Dein Lachen, deine fast täglichen Anrufe, die täglichen Chats, Deine Sprüche, den Austausch, Deine Verrücktheiten, Dein offenes Ohr, ohne Besuche, ohne Filmabende, ohne Fotos von Hotelzimmern und der ganzen Welt und ohne Deinen Rat. Meine Welt ist merklich stiller geworden ohne Dich.

Ein Jahr ohne Dich…. und doch nicht ohne Dich. Irgendwie bist Du noch da. Dein Rat mir oft im Ohr. Deine Art mir oft Wegweiser im Leben. Viel von Dir blieb und wird immer da sein. Die Erinnerungen bleiben lebendig.

Ich werde heute Abend eine Tasse Kakao mit Sahne auf Dich trinken, dabei lächeln und mich freuen….freuen darüber, dass ich Dich besten Freund nennen durfte und viele wundervolle Jahre mit Dir erlebte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere