Erneute Ablehnung

Die IKK hat aufgrund eines Gutachtens des Medizinischen Dienstes erneut die Übernahme für meine Vollnarkose abgelehnt. Morgen werde ich näheres dazu erfahren und dann werde ich es wohl einem Anwalt übergeben. So langsam reicht es mir nämlich. Es heißt, es wäre nicht medizinisch indiziert. So ein Quatsch. 2 Zahnärzte davon einer vom Krankenhaus haben beide Schreiben aufgesetzt in denen ausführlich geschrieben wurde, dass keine einzige Lokalanästhesie angeschlagen hat und somit die Vollnarkose medizinisch indiziert gewesen sei. Aber der Medizinische Dienst meint ja man kann wohl mit nem Holzhammer genauso gute Ergebnisse erzielen……

Fakt ist, mir liegt alles vor um beweisen zu können dass keine lokale Betäubung angeschlagen hat und somit alles laut Gesetzt erfüllt ist, dass die Krankenkasse die Kosten der Vollnarkose übernehmen muss. Wenn die das nicht einsehen, muss eben ein Rechtsanwalt oder Richter denen mal das Gesetz erläutern. Kann ja langsam echt nicht mehr wahr sein…..

Die Personal- und Arbeitskosten und Zeit, die aufgrund des Vorfalls mittlerweile angefallen sind, übersteigen übrigens bei weitem 105 Euro für die Vollnarkose……..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.