Strafanzeige wegen Betruges gestellt

Gestern war ich bei der Polizei und habe eine Strafanzeige wegen Betruges zu diesem Sachverhalt gestellt. Ich trat vom Kauf zurück und sendete die Bücher an die Absenderadresse und forderte mein Geld. Tja die Absenderadresse existiert nicht. Es gibt weder die Postleitzahl noch die Strasse. Nett wa? Als ich dann per Mail diesbezüglich nachfragen wollte … tada diese E-Mailadresse existiert nicht mehr. Hat die Dame doch die Mailaddy gelöscht. Also bin ich nun gestern zur Polizei. Diese werden dann wohl durch die Bankdaten die Anschrift der Dame rausfinden und im Laufe der nächsten Woche werde ich dann einen Anwalt einschalten und durch die Akteneinsicht kann er dann ebenfalls die Anschrift bekommen um dann meine Forderung an die Dame zu stellen. Bin mal gespannt was bei rauskommt.

3 thoughts on “Strafanzeige wegen Betruges gestellt

  1. Ne das wird vermutlich teurer werden. Wenn sie sich entschuldigt hätte oder so und die fehlenden Bücher geschickt hätte, dann wär die Sache für mich vom Tisch gewesen aber mit Absicht ne falsche Adresse nehmen und dann die Addy löschen, ne das ist mir zuviel kriminelle Energie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.