BarCamp Hannover 2. Teil

IMAG0277 Heute ging der letzte Tag des BarCamp Hannover. Gleich morgens um 9 Uhr war ich vor Ort. Wie von Nicole gewünscht, brachte ich Hunger und einen leeren Magen mit. Ein wenig Quatschen und Tratschen während man sich über die leckeren Brötchen und Croissants hermachte. Danach folgte dann auch die Opening Session. Einmal alle in die Buhmann Lounge. Los ging es mit der Sessionplanung. Der Sessionplan wurde mit vielen tollen Themen voll.

Für mich begann es dann jedoch wieder mit Check In. :) Dort war jedoch weniger Check-In als viel mehr lustiges YouTube Videos mit Herrn und Frau Emde Julia und Aljoscha gucken. :lol:

Danach begab ich mich in die Session von Nicole. Sie stellte die WP Blogger vor. Da durfte ich natürlich nicht fehlen. Ich bin gespannt wer von den Anwesenden beim nächsten WP Blogger Treffen mit dabei sein wird. Wir freuen uns immer über neue Leute :)

Als nächstes begab ich mich zur Session von Robert und Sebastian. Das Thema: Seo – das Arschloch. Es war sehr interessant. Wobei mich am Ende die Frage beschlich: Wie denken Seo’s eigentlich von kleinen Bloggern? Manchmal – wenn ich so manche meiner Mails angucke, die ich so bekomme – meine ich zu erahnen für wie doof manche Seo’s die kleinen Blogger halten. Auch jeden Fall war es ein netter Austausch :)

Danach war für mich Sessionende. Ich machte mich wieder übers leckere Essen her. Himmel ich lobe echt oft das Essen oder? Aber ich kann nichts dagegen tun, es war eben so lecker. :-D Die Zeit bis zur Abschluss-Session verbrachte ich quatschend. Typisch Frau. Immer am sabbeln.

Gaaaaanz am Ende gab es dann wieder den großen Run auf die Essensreste. Säckeweise trugen die Teilnehmer die Reste raus. Auch ich hatte einen blauen Sack voller Salat und Brötchen. Falls jemand eine Flasche Dressing vermisst, die ist bei mir. :lol:

Die Sache mit den Tags

In der Vorstellungsrunde und beim Vorstellungseinzel am zweiten Tag *kicher* sagte jeder seinen Namen und 3 Tags über sich. Meine waren Blogger, Hausfrau und Schminksuchti. Fürs BarCamp-Ende würde ich nun 3 neue beschreibende Tags für mich wählen: BlauerSacksponsor, Blumenvasenfinder und Essenstütenschlepper.

Was bleibt als Fazit?

Es war mein erstes BarCamp und ich hatte jede Sekunde Spaß. Die Atmosphäre war toll und nun weiß ich auch wieso es Quality Sunday heißt. Insgesamt war es eine tolle Erfahrung, die sicherlich zu großem Teil der tollen Orga zu verdanken ist. Tolle Location, tolles Essen (ich kann es nicht oft genug sagen) und tolles Team. Spitze 1A perfekt besser gehts nicht. Nun muss ich aufhören zu loben sonst beschweren sich René, Nicole und Tobias noch bei mir weil sie nicht mehr in ihre Klamotten passen, da sie vor Lob so sehr gewachsen sind. Danke auch an die Sponsoren und alle Teilnehmer. Es hat wirklich Spaß gemacht. :)

Verzeiht die schlechte Qualität der Fotos. Ich war zu faul die gute Kamera mitzuschleppen und habe nur mit der Videokamera mal Fotos gemacht. Videos vom BarCamp folgen die Tage auch noch. :)

IMAG0278  IMAG0279 IMAG0280 IMAG0283 IMAG0284 IMAG0285 IMAG0286 IMAG0287 S1050044 S1050045 S1050046 S1050047 S1050048 S1050049 S1050050 S1050051 S1050052 S1050053 S1050054 S1050055 S1050056 S1050057 S1050058 S1050059 S1050061

Weitere Berichte über das BarCamp findet Ihr z.b. bei: Niko und nochmal Niko, Avacoach, Tine, snoopsmaus, Johannes und erneut Johannes, Mahrko, Philipp und derwebarchitekt

4 thoughts on “BarCamp Hannover 2. Teil

  1. Das klingt echt interessant. Hab vorher noch nie von solch einer Veranstaltung gehört. Werd jetzt mal gucken, ob es in der Nähe von Minden auch so etwas gibt. Ich finde das Board mit den Zetteln im Übrigen zum Schießen. :oD Zettet über Zettel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *