21. Woche – neue UT Bilder und erste Beschwerden

Am Freitag war ich beim zweiten großen Ultraschalltermin. Mein Mann hatte glücklicherweise frei und so konnte er mich begleiten. Ultraschallbilder von meinen Zwergen zu bekommen, wird immer schwieriger. Sie liegen voreinander, übereinander, kreuz und quer, sodass es eben nur schwer noch möglich ist was anderes als “Was zur Hölle sieht man denn da nun genau?”-Fotos zu bekommen. Aber das ist auch nicht so wichtig, viel wichtiger ist es, ob es den Beiden Mäusen gut geht.

2014-04-25 22.07.452014-04-25 22.07.56

2014-04-25 22.07.51 

Fragt mich bitte nicht, was genau man wo sieht. Oben rechts wurden die Schädel vermessen. Da sieht man von beiden das Köpfchen. Einzig beim großen Foto erkennt man halbwegs, dass es ein Baby ist. :)

Spaßig war, dass beim Vermessen des vorderen Babys, das Hintere plötzlich eine Hand hochriss und gewunken hat. Das sah im Ultraschall echt lustig aus.

Beide Jungs (die Ärztin bestätigte erneut, dass sie 2 Jungs sah, ist aber noch immer unsicher ob sie wirklich immer beide oder doch nur einen sieht….) sind wohlauf. Beide entwickeln sich zeitgerecht. Beide sind ungefähr gleich groß und schwer. Beide haben gut schlagende Herzen, die Nasenrücken sind ausgebildet, die Oberlippen geschlossen. Alles in Ordnung und es gibt keinerlei Hinweise auf Fehlbildungen oder sonst was.

Die Ärztin hat mir aber dennoch eine Überweisung zum Hausarzt gegeben und will eine 24 Stunden Blutdruckmessung von mir. Sobald ich dort ankomme, wird meist nach 5 Minuten schon der Blutdruck gemessen, dass er da jedoch etwas erhöht ist, ist kein Wunder… nach Aktivitäten wie eben von daheim zum Doc laufen, strengt man sich ja an. Normalerweise soll man 10 Minuten sitzen und dann nicht mehr aufstehen vor dem Messen. Es wundert mich somit nicht, dass meine Blutdruckwerte etwas hoch bei der Frauenärztin sind. Daheim messe ich nur Idealwerte und auch mein Hausarzt ermittelt bisher nur Idealwerte. Na ja ich bin mal gespannt was bei rauskommt…

Die Frauenärztin wollte für in 2 Wochen einen Termin mit der Hebamme für mich vereinbaren. Äh, ich hab schon eine mir selbst gesucht. Ich wusste nicht mal, dass die Praxis mit einer eigenen Hebamme zusammen arbeitet. Tja egal, ich bin mit meiner bereits happy. :) Mein nächster Termin ist dann in 3 Wochen, doch nächste Woche gehts erstmal zur Feindiagnostik. Auch da hat mein Mann frei und sowohl er als auch meine Ma wollen mich begleiten. :) Auf die Bilder bin ich sehr gespannt. Ob dort 3D Ultraschall angeboten wird, muss ich noch erfragen. Wobei ich mitbekommen habe, dass es bei Zwillingen sehr schwer wäre, da mal gute 3D Bilder zu erhalten. Aber auch das ist mir seltsamerweise nicht so wichtig. Ich lerne meine Beiden schon früh genug noch kennen.

Wie schauts sonst mit Schwangerschaftsbeschwerden aus?

BauchMein Schmerzpegel ist deutlich gestiegen. Laufen beginnt manchmal schwer zu werden. Laut meinem Mann beginne ich einen Schwangeren-Watschelgang anzunehmen, was sicherlich auch mit meinem schmerzenden Ischias zu tun hat. Aus dem Auto aussteigen ist anstrengend. Schlafen passiert manchmal nur stundenweise. Ständiges “Toilette aufsuchen” dank “Wir trampeln Mama auf der Blase rum” ist auch schon normal geworden. Dazu schlafen mir weiterhin die kompletten Arme des nachts ein, manchmal sogar die Schulter und mein linke Leiste plus Oberschenkel werden nachts manchmal taub und brennen.

Dazu noch hin und wieder Sodbrennen und fieser Weise auch mal des abends Blähungen. Nachforschungen ergaben dass gerade Letztere wohl Zwillingsschwangere besonders gern heimsuchen….  Mein allgemeiner Fibro-Schmerzpegel ist auch gestiegen, was ich aber vor allem dem Aprilwetter mit der Nässe und dem ständigen Wetterwechsel zuschiebe. Morgens komm ich kaum in die Gänge. Nach längerem Sitzen ist mein gesamter Körper steif. Ich brauche eine Zeit um dann mich halbwegs normal bewegen und laufen zu können. Weiterhin komm ich schnell außer Atem und bin schnell erschöpft. Und die 2 strampeln echt gut in mir. Ich spüre sie deutlich.

Als dicke Frau seh ich noch immer einfach nur dick aus. Wobei – je nach Kleidung – sieht man es doch schon, dass sich da ein Schwangerschaftsbauch gebildet hat. Ich merke vor allem dass mir Oberteile nicht mehr passen und mein Bauch mir beginnt manchmal im Weg zu sein. Vor allem beim Bücken. Der eine Mutterkuchen liegt meines Erachtens echt doof, denn beim Händewaschen muss ich aufpassen nicht mit dem Bauch an die Theke zu kommen. Das tut sonst echt weh im Innern. Der Druck ist dann einfach übelst unangenehm.

Ich hoffe, es klingt nicht nach Jammern, denn ich finde, dass es mir sehr gut geht. Mental sowie emotional habe ich keinerlei Stimmungsschwanken, Ängste oder Sorgen. :) Es sollte hier einfach nur eine nüchterne Betrachtung der Begleiterscheinungen sein. :) Doch beginne ich mir Gedanken zu machen, wie es ab Juli wohl für mich sein wird. Wenn schon bei der Halbzeit mein Schmerzpegel so ansteigt, kann es die letzten 2 Monate noch echt heiter werden… Aber was soll’s. Jede Sekunde Schmerz wird sich lohnen und um ein Vielfaches danach entlohnt werden. :)

4 thoughts on “21. Woche – neue UT Bilder und erste Beschwerden

  1. Dann drücke ich dir die Daumen, dass sich die Beschwerden weiterhin in Grenzen halten. Zum Schluss waren bei mir der Rücken und die Wassereinlagerungen schlimm. Ich bin ganz gespannt auf den weiteren Verlauf deiner SS.

  2. Das mit den Blutdruck hatte ich auch. Arzt in der 2 Etage ohne Aufzug und vorher musste ich 3etagen runter von mir, und die straße hoch. Kein wunder wenn man da schlapp macht, aber der hat immer gleich wenn ich rein kam gemessen und joar war eben immer erhöht, aber extra getestet wurde da net.

    UNd hey mit den Shirt auf den Bild siehst du definitiv Schwanger aus <3 Das schaut so toll aus. ich hab ne zeit extra nen Shirt getragen mit Baby Inside XD

    Ich wollte das man endlich sieht das man schwanger ist lol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.