Erneutes Gespräch mit dem Standesamt

Letzten Montag telefonierte ich mit dem Standesamt. Die korrigierten Geburtsurkunden für Sebastian wurden mir daraufhin zugeschickt, doch waren diese nicht so, wie sie hätten sein sollen.

Somit rief ich heute wieder an….

Standesbeamtin:  Standesamt Hannover, guten Morgen.
Ich: Guten Morgen. Ich hoffe, ich bin richtig bei Ihnen, wenn es um fehlerhafte Geburtsurkunden geht.
S: Ja sind Sie. Worum geht es denn?
I: Also letzte Woche rief ich an, weil mein Sohn bei Ihnen als Sebastin statt Sebastian geführt wurde.
S: Ja, ich erinnere mich, da hatten wir beide miteinander telefoniert.
I: Also das hat nun geklappt, dass er Sebastian heißt.
S schon ahnend, dass nun was kommt: Aber?
I: Es ist nicht gültig.
S: Wie es ist nicht gültig? Wie meinen Sie das?
Ich loslachend: Es sind weder Stempel noch Unterschriften auf den Urkunden.
S total entgeistert: Das kann doch nicht wahr sein. Ernsthaft?
I nun wirklich richtig lachend: Doch, da hatten Sie es so eilig, dass es zu eilig war.
S: Ach Gott, nein. Schmeißen Sie die weg. Ich mache die umgehend neu fertig.
I: Kein Problem. Mach ich.
S: Ich habe mich letzte Woche schon gewundert, dass Sie das so mit Humor nehmen und nun noch das und Sie lachen noch.
I: Aufregen nützt doch niemandem etwas, da finde ich es lieber lustig.

Wir verabschiedeten uns noch freundlich voneinander und sie sendet mir die neuen, dann hoffentlich einwandfreien, Geburtsurkunden zu. Ansonsten weiß ich, wo ich nächsten Montag erneut anrufen muss. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.