Kacka ist ein schönes Wort

Es begab sich, dass ich vorgestern Abend klein Basti für die Nachtruhe fertig machte. Wir liefen zum Wickeltisch, ich hob ihn darauf und zog ihn aus. Als wir zur Windel gelangten, sprach ich zu ihm: “Na, wer hat denn da eine Kacka-Windel?” und erntete ein begeistertes KACKA von ihm. Huch, woher kam das nun? Das Wort war neu. Umso mehr begeisterte es ihn. Ich sagte Kacka? Er antwortete KACKA. Wobei es sich manchmal eher nach Gagga anhörte. Nun denn, Basti war begeistert von seinen neuen Wort. Ich zumindest dachte mir, dass es auch eine schlimmere Variante für Scheiße hätte sein können.

IMG_4065

Am nächsten Morgen wollte ich meinem Mann, beim Anziehen der gerade erwachten Kinder, die neue Worterrungenschaft von Basti vorführen. Basti lag erneut auf dem Wickeltisch und ich sprach zu ihm: “Na, hast Du wieder eine Kacka-Windel?” Er schwieg mich an, während allerdings von hinter mir das Wort KACKA ertönte. Verdutzt drehte ich mich um und erblickte einen strahlenden Alex in seinem Bettchen, der erneut KACKA ausrief. Daraufhin stimmte Basti in den Ausruf ein und es ertönte abwechselnd ein KACKA.

Da sprach mein Mann schmunzelnd zu mir: “Du bringst den Jungs nur Scheiße bei.”
Wo er Recht hat….. :-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.