Der 2. Weihnachtstag – Weihnachten gemütlich ausklingen lassen…

Der zweite Weihnachtstag ist bei uns nicht besonders spektakulär. Ich stehe morgens auf und widme mich der, dann hoffentlich nimmer gefrorenen, Leiche.

Der Puter wird gewaschen, die Sehnen mit einer Zange gezogen, gesalzen und gepfeffert und dann in Alufolie in den Ofen geschoben. 2,5 Stunden später wird er komplett aus der Folie gewickelt und mit Butter bestrichen. Nach 10 Minuten nochmal und ab dann alle 10 Min. nur noch mit dem Wasser unten aus der Schale im Ofen, welche die Grundlage für die dazugehörige Currysoße bildet. Hat das Federvieh 90 Grad erreicht, ist er fertisch.

 

IMG_2660

Die Currysoße gelingt übrigens ganz einfach in meinem neuen Topf. Hach ich freu mich drüber. Kein Anbrennen, nix. Einfach Butter schmelzen lassen, Currypulver rein und dann das Wasser aus besagter Backofenschale hinzu. Noch mit Zitrone und Rahmbratensoßen-Päckchen verfeinern und eventuell andicken, nachdem noch ein Schuss Sahne reinkam.

IMG_2662

Dieses Mal aßen wir dann auch in unserer Wohnung statt bei Mutti oben. Auf eine Tischdecke verzichtete ich ausnahmsweise. 🙂

Ich war auch die Einzige, die sich ein Glas Rotwein gegönnt hat. Anscheinend hat niemand in meiner Familie den gleichen Weingeschmack. Ich nahm für heute den Medusa Rotwein vom Weingut Gratl. Er war Bestandteil der ersten Gourmet Box und ich muss sagen: Sehr ansprechender Geschmack. Meine Mutti nippte nur kurz dran und verzog theatralisch das Gesicht…. pfff…. 😉

Es ist schön, wenn man die Hoheit über das Puter-Tranchieren hat. #hehe Endlich bekam auch ich mal Haut ab. 🙂 Es war ein nettes Beisammen sein. Danach verabschiedete sich mein Bruder nach Hause, meine Ma fuhr ihre Mutter ins Krankenhaus zur Kontrolle und danach wieder heim. Glücklicherweise musste Oma nicht im Krankenhaus bleiben. Und ich fiel für 2 Stunden ins Land der Träume. Ich war fix und alle und kuschelte mich ins Gästezimmer samt aller 3 Hunde…. Wieso ins Gästezimmer? War leiser dort und die Hunde können in das Bett mit rein. 😉 Ist doch Weihnachten und so…. die haben das genossen mit Frauchen zu kuscheln.

Danach spielte ich eine Runde GTA 5 und danach mein Mann Grand Turismo 6. Das gemeinsame Abendessen haben wir alle ausfallen lassen, aber ich glaube, ich schnapp mir noch ein paar letzte Pute-Reste….

Weihnachten ist immer so schnell wieder vorbei. *seufz* Ich könnte direkt nochmal von vorn….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.