Ostern 2018 – Frohes Suchen

Anzeige

Die Woche vor Ostern sollten eigentlich meine Schwiegereltern zu Besuch kommen. Doch durch Krankheit verschoben sie es um eine Woche, was gut war. Genau nach dem Anruf, dass sie den Urlaub bei uns um eine Woche verschieben, wurden wir allesamt krank. Glücklicherweise waren wir pünktlich zu Ostersonntag wieder fit.

Morgens standen wir gemütlich mit den Kids auf und sie frühstückten wie immer. Spontan hatte ich die Idee, dass die Kinder ja mal baden könnten. Ich bereitete alles vor und der Papa durfte dann mit ihnen ins Bad verschwinden. Während die Kids lustig in der Duschwanne badeten, spielte ich Osterhase.  Ich versteckte die Körbchen und Eier und ein paar Geschenke in der Stube und im elterlichen Schlafzimmer. Im Ankleidezimmer parkte ich die neue Maltafel *, die für ein normales Versteck einfach zu groß war. Da unsere Jungs kurz vor Ostern so viel Interesse am Malen mit Kreide gezeigt hatten und die Malwand am Häuschen einfach für zwei zu klein ist…. gab es die Tafel eben zu Ostern statt zum Geburtstag. Manchmal schenkt man eben, wenn es nötig ist und nicht wenn zwingend ein Anlass vorhanden sein muss. Ostern passte einfach nur gerade gut. 😀

Die Jungs durften aus dem Bad ohne auch nur etwas zu ahnen. Wir zogen sie im Kinderzimmer an und als sie gerade fertig waren, sprach ich: „Oh habt Ihr das gehört? Ich hab da doch was hoppeln hören.“ Dabei haute ich leicht an die Seite des Kinderbettes. Die Kinder lauschten und ich klopfte wieder. „Ob das wohl der Osterhase ist?“, fragte ich und meine Kinder begannen zu strahlen.

Wir gingen gemeinsam in die Stube und schon begann die wilde Suche. Dieses Mal reagierten sie auf “warm, wärmer, heiß und kalt”. Manchmal müssen Eltern ja ein bissle helfen.

Den Lacher des Tages verursachte Alex. Er rief aus, als er ein Geschenk im Häuschen fand: „Mama, der Weihnachtsmann war auch da, da steht ein eingepacktes Geschenk.“

29663216_10216619546861505_7534828901720825054_o

Recht flott hatten sie alle Sachen beisammen. In den verpackten Geschenken fanden sich Malbücher, zwei kleine Spiele, Malstifte, ein Set mit Zerschneidepapier *, Bade-Malautos * und eine Cars Rennbahn *.  In den Körbchen war hauptsächlich Süßes, Mini Cars Überraschungstütchen *, zwei Handpuppen, Kaufladenzubehör (Erbsen & Wurzeln *, Pilze *, Bockwürstchen *, Partywürstchen *, Schokoküsse * und Milch/Marmeladengläser) und ein paar Matchbox Autos.

29355161_10216619540621349_4994264381753960989_o

29749222_10216619542541397_8527083449629229912_o

Die Rennbahn war ein schöner, spontaner Schnapper und da die Jungs Cars so lieben….. nun ja es ist wie Elsa für Mädels irgendwie…. ich kam nicht umhin es zu besorgen halt. 😉

29694525_10216619553661675_1280549668231108110_n

Zuletzt wurde die Maltafel im Ankleidezimmer gefunden und ist seitdem täglich im Einsatz. War genau der richtige Zeitpunkt sie rauszuholen. 🙂

Mittags kamen dann meine Schwiegereltern an und blieben für eine Woche. Die Kinder haben die Zeit mit der “anderen Oma” und dem “anderen Opa” sehr genossen. Seitdem haben Oma und Opa wirklich dauerhaft die Namen andere Oma und anderer Opa weg. 😀 Der Osterhase brachte an diesem Tag noch ein paar Geschenke überbracht von den lieben Verwandten. Die Kinder freuten sich sehr und spielen seitdem mit allem, was das Hoppelvieh hier hinterließ. 😀

Wir hatten sehr entspannte Tage und genossen das Zusammensein mit den Großeltern. Einzig mein Mann war leider nicht ganz auf der Höhe, denn typischerweise bekam er die fette Erkältung erst richtig als wir anderen alle gesund waren. So verblieb er leider auch einige Zeit im Bettchen und kurierte sich aus. Meine Freundin Steffi kam mit ihrer Tochter einen Tag zum gemeinsamen Spielen vorbei und wir waren einen Tag auf dem Hof spielen. Wirklich eine entspannte Osterzeit gewesen.

*Affiliate Link – Ich erhalte eine Provision pro verkauftem Produkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.