Neue Kindergartenrucksäcke für die Kinder

Anzeige

Meine Kinder sind mittlerweile wirklich richtig gut im Kindergarten eingewöhnt. Sie fühlen sich dort pudelwohl und gehen gern hin. Alex hat eine Clique von 2 Jungs und einem Mädel mit denen er gern zusammen ist und Basti ist verliebt in seine Freundin. Die beiden geben ein süßes Pärchen ab. Total niedlich wie sie miteinander umgehen. Für den Kindergarten hatten wir bisher Feuerwehrmann Sam Umhängetaschen. Die Brotdose und die Trinkflasche passten gerade so hinein. Es funktionierte und die Jungs waren zufrieden – doch ich nicht mehr…. die kalte Jahreszeit birgt mit dem Wechselwetter derzeit doch einige Herausforderungen. So dürfen die Handschuhe und die Mütze häufiger ausgezogen bleiben, doch besitze ich keine Handtasche wie Hermine im Film Harry Potter (Oh Gott wie gern hätte ich diese Tasche….. alternativ auch gern den Koffer aus Unglaubliche Tierwesen….) Und so sollte das ein oder andere vielleicht doch mal in die Kindergartentaschen der Kids passten.

Rucksäcke für die Kinder

Somit war die Idee geboren, dass die Kinder neue Taschen für den Kindergarten bekommen sollten. Und wie es so will, stolperte ich über Pandana. Die Rucksäcke haben mich sofort angesprochen und ich zeigte sie meinen Jungs. Jeder sollte sich einen aussuchen.

Und wie es so ist….. beide Jungs entschieden sich für Lenny Löwe. Ich musste schmunzeln, denn das Sternzeichen der Jungs ist schließlich ein Löwe.

Die wichtigen Infos im Überblick

  • extra große Reißverschlussenden für kleine Kinderhände
  • Kitarucksack mit Namensschild
  • Tragegriff
  • Volumen ca. 5 Liter, Gewicht ca. 340 Gramm
  • Streng schadstoffgeprüft (BPA-frei, Phthalatfrei, PVC-frei)
  • Brustgurt und Schulterriemen stufenlos verstellbar
  • Schmutz- und wasserabweisend, Maschinenwäsche möglich
  • inkl. Sicherheitsband mit Quietscher
  • Materialzusammensetzung: Löwenkörper: 100% Neoprenmaterial, Rücken: 100% Polyester, Futter: 100% Polyester
  • ab 2 Jahren geeignet

Die Lennys kamen an

Wir packten die Rucksäcke aus und meine Jungs brachen in freudiges Geschrei aus. Sie waren begeistert und trugen die Lennys daheim erstmal Probe. Ich luchste sie ihnen nach einer Stunde ab und probierte mich zunächst einmal an der Kindergartenbestückung. Die kleine Brotdose von Tupper passte hinein und auch die neue Trinkflasche, die etwas größer als die Alte ist, glitt hinein und es war noch viel Platz übrig. Das erfreute mich sehr. Mütze und auch dicke Handschuhe gingen mit hinein. in Die Füße von jedem Lenny steckte ich eine Packung Taschentücher und ein Foto von unserer Familie. Übrigens ein toller Trick, wenn die Kleinen Sehnsucht im Kindergarten plagt. Dann können sie ihr Foto heraus holen und mit sich führen. Das half Basti am Anfang sehr. Vom Platzangebot war ich sofort zufrieden.

Sehr schön finde ich das Schild, worauf ich die Namen und die Anschrift meiner Jungs schreiben könnte. Ich entschied mich jedoch für einen Namenssticker, den ich an die Stelle klebte. Nur für außen muss ich mir noch was einfallen lassen, wie die Jungs sie auf Anhieb unterscheiden können statt immer hinein zu schauen, welcher Sticker drin klebt. Ich hatte an einen lustigen Anhänger gedacht, ich muss nur erst einen finden, der mir gefällt bzw. den Jungs gefällt.

Die Feuerprobe im Kindergarten haben die Rucksäcke schon überlebt. Seit einigen Wochen nutzen wir sie bereits und es ist nichts dran, obwohl meine Jungs wahrlich nicht soooo pfleglich mit umgehen. Der Reißverschluss geht immernoch problemlos, er hat keine Flecken, obwohl ich ihn gefühlte 100 Mal vom dreckigen Fußboden aufhob…. Er sitzt gut auf dem Rücken, ist sehr leicht und die Jungs finden ihn toll, es passt alles rein, was rein soll…. ich bin begeistert. Auch der Brustgurt gibt einen sicheren Sitz, wenn die Kleinen losrennen.

Kleiner Hinweis

Der Rucksack wird mit einer zusätzlichen Leine mit Quietscher an der Handschlaufe geliefert. Natürlich verwenden wir die im Alter von 5 Jahren nicht mehr. Aber als meine Jungs zwei Jahre alt waren, da hatte ich Leinen-Rucksäcke im Einsatz und war sehr glücklich damit. Leider waren diese damals ohne Quietscher. Der Quietscher hat mich nämlich direkt begeistert. Ein akustisches Signal worauf die Kinder zu trainieren sind als Warnton – finde ich ne mega gute Idee und hätte ich damals brauchen können.

Fazit

Die Jungs sind happy, ich als Mama bin happy und die Lennys strahlen auf den Rücken der Jungs um die Wette. Im Kindergarten bin ich bereits mehrfach auf die tollen Löwen-Rucksäcke angesprochen worden. Von mir gibt es daher eine Empfehlung für diese Rucksäcke. Ob als Löwe, Tiger, Hund, Bärchen oder Fuchs – sie sehen alle top aus. Es bleibt somit nur die Qual der Wahl.

Übrigens solltet Ihr morgen auf meinem Blog vorbei schauen….das könnte dann vielleicht auch eine Person unter Euch happy machen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.