Librileo – Alle Kinder brauchen Bücher

Anzeige

Die, die mich schon länger verfolgen, wissen wie wichtig mir Bücher sind. Ich bin eine totale Leseratte – ein sogenannter Bücherwurm. Und wenn es etwas gibt, was ich meinen Kindern nah bringen will, dann sind es Bücher. Lesen empfinde ich als sehr wichtig. Es fördert den Sprachgebrauch, macht schlau, lässt einen träumen und fördert die Kreativität. Bücher schenken Freude. Und daher kann ich nur sagen: Alle Kinder brauchen Bücher.

Und genau dieser Gedanke treibt die Macher von Librileo an. Sie sind überzeugt davon, dass alle Kinder Bücher brauchen – auch die Kinder in deren Familie es nicht viel Geld gibt. Librileo will allen Familien ermöglichen an Kinderbücher zu gelangen.

Was ist Librileo

Librileo besteht aus zwei Elementen. Zum einen bekommt man nach Anmeldung alle 3 Monate ein Paket nach hause. Darin befinden sich immer ein Buch, ein Spiel und ein kleiner Ratgeber mit Tripps und Tricks zu einem Thema. Das Ganze ist als Geschenk für das Kind verpackt, damit die Freude beim Auspacken nochmal ein Stück größer ist. Für Familien mit geringen Einkommen, die eine der folgenden Transferleistungen erhalten, ist Librileo über das Bildungspaket für Familien gratis.

  • Hartz IV
  • Sozialhilfe
  • Leistungen nach dem AsylblG
  • Kindergeldzuschlag
  • Wohngeld

Alle Anderen zahlen 10 Euro im Monat.

Der zweite Teil sind wöchentliche Vorlesestunden. In Hannover beispielsweise habe ich gleich mehrere je Woche in meiner Nähe gefunden, wo ich mit meinen Jungs hätte hingehen können.

Zur Zeit finden diese natürlich aufgrund des Corona Virus nicht statt, aber es wird auch wieder eine Zeit nach Corona geben und dann werden diese fortgeführt. Ich hätte diese Vorlesestunden gern vor meinem Blogartikel ausprobiert und Euch auch davon berichtet. Vielleicht kann ich das irgendwann nachholen, wenn sich eines Tages unser aller Leben wieder normalisiert hat.

Librileo beginnt mit der Geburt des Kindes und endet mit 6 Jahren. Insgesamt gibt es 28 Buchpakete mit unterschiedlichen Themen, die stets auf das jeweilige Alter und die Entwicklung angepasst sind.

Hier gelangt Ihr zu Librileo >>>

Meine Jungs durften zwei Themenpakete testen

Meine Jungs liegen mit ihren fünfeinhalb Jahren genau in der Altersspanne in der Librileo interessant ist. Ich durfte mir zwei Bücherboxen aussuchen und entschied mich für diese:

Freundschaft

In der Bücherbox „Freundschaft“ befand sich das Buch „Woher kommt die Liebe“ von Daniela Kulot *. Das Buch handelt von einem Eichhörnchen, einem Elch und einer Ente, die sich gern haben und sich fragen woher die Liebe kommt. Also brechen sie auf und fragen alle Lebewesen, die sie treffen und alle geben Ihnen unterschiedliche Antworten. Mal heißt es aus der Gemeinschaft, mal aus der Seele und die Schmetterlinge sagen aus dem Bauch. Und um den Bauch geht es am Ende, denn der Elch hat Bauchweh bekommen und die Freunde massieren ihm den selbigen, damit es ihm besser geht. Doch dann muss er ganz laut pupsen. Meine Jungs lachten sich kaputt über die Stelle und ich darf es seitdem immer und immer wieder vorlesen. Es ist ein schönes Buch, durchaus tiefsinnig mit lustigem Fäkalhumor, wie Kinder ihn lieben, am Ende.

Ein Spiel war in diesem Paket nicht dabei, dafür ein Freundschaftsheftchen, was ich aber durchaus als passende Beigabe empfinde. Der Ratgeber umfasst 5 Antworten auf die Frage, warum Kinder Freunde brauchen. Und auf der Rückseite finden sich Tipps Tricks zum elterlichen Umgang mit Kindern und ihren Freunden, wie beispielsweise dass man offen gegenüber den Freunden seines Kindes sein soll und man das Kind nicht bei Einladungen von Freunden mit zu vielen auf einmal überfordern soll.

Erster Schultag

In der Bücherbox „Erster Schultag“ war das Buch „Ben. – Schule, Schildkröten und weitere Abenteuer“ von Oliver Scherz *. Ben ist sechs Jahre alt und frisch in die Schule gekommen. Sein bester Freund ist eine Schildkröte und er ist selbst ist nicht nur Ben, sondern auch Indianer, Seilbahnfahrer und Schildkröten-Kenner. Und die Schule ist ein echtes Abenteuer. Die kurzen Vorlesegeschichten finde ich sehr gelungen und lese sie gern am Abend zum Einschlafen vor.

Mit dabei war auch ein Memo-Spiel mit Bildern, die allesamt zum Thema Schule passen. Meine Jungs haben sich sofort die Kärtchen geschnappt und erstmal alle Bilder betrachtet.

Am nächsten Tag lagen sie mir direkt morgens in den Ohren, ob wir das Memo-Spiel spielen könnten. Natürlich können wir.

Das Spiel dauerte etwas länger, denn bei der Menge an Karten muss man erstmal Pärchen überhaupt entdecken. 🙂 Die Jungs hatten auf jeden Fall Spaß.

Im Ratgeber fand sich eine Checkliste für den Schulstart und Tipps Tricks zum Thema Einschulung.

Librileo – weil Kinder Bücher brauchen

Ich finde Librileo toll. Gerade für Familien mit geringen Einkommen ist es eine tolle Möglichkeit alle drei Monate den Kids mit einem neuen Buch eine Freude zu machen – natürlich muss man als Eltern das Buch dann bitte auch vorlesen! Und wenn man dann noch von ganz klein an die Vorlesestunden nutzt, führt man die Kinder automatisch an Bücher und Bildung heran.

Schaut Euch Librileo einfach mal an >>>

* Affiliate Link – Ich erhalte eine Provision pro verkauftem Produkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.