Die Häufigkeit der Mehrlingsgeburten steigt an

Als ich schwanger war, war nur jedes 28. Kind in Deutschland ein Mehrlingskind. Nun sind wir schon bei jedem 24. angelangt. Seit den 70er Jahren steigt die Zahl der Mehrlingsgeburten an. Damals war nur jedes 56. Neugeborene ein Mehrling.

2019 wurden in Deutschland 718.270 Kinder geboren.

Davon waren

28.176 Zwillinge
795 Drillinge
22 Vierlinge oder mehr

Doch was sind die Gründe dafür?

Vorweg sei gesagt: Die Quote der Geburten von eineiigen Zwillingen ist unverändert geblieben. Eineiige Zwillinge sind eine Laune der Natur, die nicht beeinflussbar ist. Einzig die Faktoren für die Entstehung zweieiige Zwillinge haben sich in den letzten Jahrzehnten verändert.

Torschlusspanik des Körpers

Vor 50 Jahren bekamen Frauen einfach früher ihre Kinder. Sie waren jünger als die Mütter heute. Das Alter der Mutter spielt eine große Rolle, wenn es um die Wahrscheinlichkeit einer Zwillingsgeburt geht. Man könnte sagen, dass Mutter Natur Torschlusspanik hat und gegen Ende der Fruchtbarkeit gern mehrere Eier auf einmal reifen lässt. Ab 35 Jahren erhöht sich schlicht die Wahrscheinlichkeit für zwei gleichzeitig reife Eizellen.

Wer mehr hat, kriegt mehr

Ebenso spielt das Gewicht der Mutter eine Rolle. Je übergewichtiger, umso eher springen zwei reife Eizellen. Und wenn in weiblicher gerader Linie der Mutter bereits zweieiige Zwillinge vorkamen, dann erhöht sich die Wahrscheinlichkeit nochmals. Die Veranlagung zur doppelten Reifung von Eizellen vererbt sich nämlich.

Und was hat der Vater mit dem Ganzen Zwillingskriegen zu tun?

Tja… er war halt dabei und hatte Spaß. Aber mit der Erhöhung der Geburtenrate für Mehrlinge hat er nichts zu tun. Er jedoch bestimmt immerhin welches Geschlecht der Nachwuchs bekommt. Das ist doch auch schon was. 🙂

Die Wunder der Medizin

Ein weiterer Grund für die vielen Mehrlingsgeburten ist natürlich auch die Zunahme von Kinderwunschbehandlungen. Die Medizin hat in diesem Bereich sehr große Fortschritte gemacht.

Meine eigene Wahrnehmung

Anfangs dachte ich noch, dass ich durch die Geburt meiner Kinder einen Tunnelblick für Zwillingswagen hätte. Doch dem ist nicht so. Ich begegne wirklich ständig anderen Zwillingsmüttern. Nun wohne ich auch im kinderreichsten Stadtteil Hannovers, dennoch ist die Menge der Zwillingskinderwagen hier einfach sehr hoch. Einmal war ich nur 30 Minuten unterwegs und traf sechs Zwillingsfamilien auf meinem Spaziergang.

Wie Du hast nur ein Kind?

Ich frage mich, ob die Mehrlingsgeburten weiter zu nehmen werden. Ob wir wohl in der Zukunft dann wohl nur noch Mehrlingsgeburten haben werden? Werden eines Tages vielleicht gar die Einlingsmütter bestaunt, weil sie ungewöhnlich sind? Kriegen sie dann vielleicht beim Spaziergang von Wildfremden die Frage zu hören, wie sie das denn schaffen mit nur einem Baby, ob das nicht zu langweilig wäre?

Wie gern hätte ich jetzt eine Glaskugel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.