Silvester mit den Kindern

Unser Silvester war klein und sehr fein. Der Tag startete damit, dass wir die Weihnachtsdeko einsammelten und mein Mann sie wieder auf den Dachboden trug. Der Baum wurde abgeschmückt – bis auf die Kerzen, die blieben dran, denn danach wurde er mit Luftschlangen behangen. Hier und dort und da wurden Luftschlangen von den Kids und mir hingepustet. Mein Mann spielte eine Runde mit ihnen bis wir gegen Mittag gemeinsam Krapfen aßen.

Gegen 14.40 Uhr schnappten wir unsere Jacken und begaben uns vor die Haustür, denn ich hatte bereits Ende November bei Rossmann ein bissle Kinderfeuerwerk gekauft. Die Knallerbsen machten den Jungs besonders viel Freude. Die Knatterbälle und dicken Brummer gefielen hingegen mir am Besten. Mein Mann bevorzugte die Fontänen. 😀 Damit waren wir ein bissle der Hingucker auf der Straße, denn mehrere Kids sprachen uns an, woher wir die Knaller hätten, da sie nirgends welche bekommen hätten. Die Straße war recht voll wie ich fand, aber anscheinend war alles Corona-konform, denn die Streife, die vorbei kam, hatte nichts zu beanstanden. Die Menschen standen in Gruppen von ca. 10 Leuten zusammen – so wie es halt sein sollte.

Nach ungefähr einer Stunde hatten wir unser Feuerwerk beendet und begaben uns wieder in die Wohnung. Ein frühes Abendessen mit selbstgemachten Burgern und Pommes war unsere Silvestermahlzeit. Alle waren gut satt. Einmal aufräumen und dann zack bitte alle einmal duschen und ab in den Schlafanzug und ab auf die Couch.

Ich hatte Knabbereien angerichtet und wir zockten gemeinsam eine Partie Super Mario Party, das die Kids zu Weihnachten bekommen hatten. Das war lustig und hat echt viel Spaß gemacht. Nach 60 Minuten war ich Siegerin. 😀 Aber echt knapp gewesen…

Und weil es gerade mal 20 Uhr war, schauten wir einfach noch den Muppets Weihnachtsfilm hinterher. Gegen Ende wurden die Jungs unruhig und es war eindeutig: Zähne putzen und ab in die Falle. Nach einer Guten Nacht Geschichte haben sie kurz vor 22 Uhr geschlafen.

Und damit endet nun auch mein Silvesterbericht, denn für den Rest des Abends werde ich mich nun gemütlich auf die Couch verziehen. 🙂 Rutsch gut rein. Wir lesen uns nächstes Jahr 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.