Verrückter Tag

Nun denn, dies wird ein etwas längerer Bericht, aber es gibt auch was Lustiges, ergo lesen lohnt sich, hoff ich zumindest, ich bemühe mich denn nun lesenswert zu schreiben. *gg*

Heute Nachmittag gab ich Blacky zu meiner Oma und ging zur Massage. Blacky „markierte“ so gleich bei meiner Oma im Hinterzimmer eine Tasche, welches mich erfreute, denn der Hund meiner Oma hat mir mittlerweile so oft in die Wohnung gepieselt, dass die Rache nun auf Wohlgefallen meinerseits stiess. Man möge es mir nachsehen……*kicher*

Nun denn, die Woche hatte ich 2 Mal Massage, wie bereits angekündigt bei Frauke und Annika. Frauke massiert sehr zart, langsam … zu langsam. Ansonsten aber gut. Annika dagegen massiert schön kräftig und hat bei mir Stellen gefunden, wo ich nicht mal wusste, dass sie mir weh tun……dazu kam noch eine lebensfrohe Art hinzu. Sie lachte über manch‘ dummen Spruch bezüglich ihrer sadistischen Veranlagung, welches sie mir sofort sympathisch machte. Ergo neue Masseuse gefunden. Da bleib ich. *gg*

Im Anschluss kaufte ich mir bei Rossmann einen Standmixer. Ich steh‘ momentan einfach auf Frucht-Milch-Mixgetränke. Ich wanderte durch die Regale, eigentlich um mir Haarzubehör in Form einer Klammer zu kaufen, als ich die Caesar Hundefutterdosen im Angebot sah. Ich nahm eine in die Hand und mein Blick fiel auf das Verfallsdatum. September 2006. Sofort hatte ich ein Deja vue. Vor genau 3 Tagen habe ich 2 Dosen weggeworfen mit genau dem selben Datum. Konnte es sein, dass meine Ma sie hier gekauft hatte? Ich schaute mir weitere Dosen an und fand weitere mit dem Ablaufdatum 2006 und dazu noch einige mit Datum Juli 2007. Sofort schnappte ich mir die erste freie Angestellte und fragte: „Verkaufen Sie immer abgelaufenen Hundefutter?“ (Mein Tonfall war nicht schnipisch sondern freundlich, spaßig) Sofort alamiert sprang die Dame regelrecht auf und fluchs war sie am Regal. Ein „Was wie wo?“ kam mir entgegen und ich zeigte ihr die Dosen. Sie war entsetzt. Sofort kramte sie das gesamte Regal vor und kontrollierte jede Dose. „Ich schreib‘ sofort eine E-Mail ans Lager. Das geht ja nicht. Gestern geliefert und aufgefüllt, kann ja wohl nicht sein….“ Ich erwähnte, dass ich gerade erst 2 Dosen daheim weggeworfen habe mit dem Datum, ich dachte, dass ich die im Regal vergessen hätte, obwohl mir das noch nie passiert sei, aber nun wo ich das seh…..“ den Rest liess ich offen. Sie sagte, dass ich nächstes Mal sofort die Dosen bringen soll und sie hoffe, dass da nie wieder passiere. Dann bat sie mich kurz zu warten. Sie rannte dauernd zum Regal und wieder weg. Dann plötzlich steckte sie mir 3 kleine Päckchen zu und flüsterte: „Müssen die anderen Kunden ja nicht sehen. Hier als kleine Entschädigung.“ Ich bedankte mich brav und freute mich. Ich hab‘ meine Mutter übrigens gefragt, sie hat wirklich vor einiger Zeit Dosen bei Rossmann gekauft. In den 3 Päckchen waren Proben. Darunter 2 Haarfestiger, Wäscheweich, 3 Bonbons, Selbstbräuner, Taschentücher und Aftershave-Balsam. Ich habe mich gefreut und fand es klasse, wie die Angestellte das Ganze gehandhabt hat. Dickes Lob an Rossmann.

Unser Mäxchen (Nymphensittich) hat momentan einen Hefepilz. Recht ungewöhnlich aber kann passieren. Wir hatten bei unserem Stammtierarzt die Darmentleerungen untersuchen lassen und so erhielten wir das Ergebnis. Man bräuchte spezielle Tropfen und wurden an einen anderen Tierarzt verwiesen. Der jedoch empfahl, dass ich Naturjoghurt zufüttern soll und eben so ein Mittel namens Bene Bac, er hätte das Mittel da, aber er sei in Bemerode ansässig. Nicht die Welt aber zum hinfahren doch nervig. Ich bedankte mich und begann rumzutelefonieren. Unser Stammtierarzt hatte das Mittel Bene Bac auch nicht. Nun denn mal den alten Tierarzt meiner Oma angerufen. Da kam es zu folgendem Gespräch:

Tierarzt: Ja?
Ich: Guten Abend, haben Sie das Mittel Bene Bac?
Tierarzt: Nein.
Ich: Wissen Sie vielleicht woher ich dies Mittel bekommen kann?
Tierarzt: Beim Tierarzt.
Ich: Na Sie sind mir ja eine Hilfe….

Danach wählte ich irgendeinen Tierarzt an und hatte Glück. Fast um die Ecke und hat das Mittel vorrätig. Also nix wie hin und abgeholt – sprach meine Oma und war schon mit Shira unterwegs…….. Ich ging derweil mit Blacky Gassi. Nachdem ich zurück kam und Blacky ein wenig auf dem Hof rumrannte, kamen mein Onkel und meine Tante samt Shira. Sie waren zum Abendessen eingeladen bei meiner Oma – was diese jedoch vergessen hatte. Also rannte meine Oma noch zum Bäcker und Schlachter um Mett und Brtchen zu holen. Danach haben wir in aller Ruhe gegessen.

Nun sitze ich am Pc, der Tag klingt langsam aus und ich warte auf jemanden im Skype. Hoffentlich kommt er nicht zu spät, denn ich bin doch ein wenig kaputt.

3 thoughts on “Verrückter Tag

  1. uuuh, das ist ja mal service, erlebt man immer seltener, da hast du bei der verkuferin sicher einen glcksgriff gehabt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.