Erotische Literatur

Da fragt Julia doch ob ich bereit für das erotische Literatur Stöckchen wäre:

Dann vielleicht noch Conny. Bei den vielen Bücher, Chats und versauten Gummibärchen, bist du vielleicht bereit für dieses Stöckchen?

ABER SICHER. :lol:

1. Erzähl uns etwas über erste Stück Erotik, dem Du begegnet bist – nicht notwendigerweise in „richtiger“ erotischer Literatur.

Das erste Werk Literatur in der Richtung war die Geschichte der O. Wahnsinnig faszinierendes Buch. Jedoch habe ich es damals noch nicht in der Art begriffen wie heute. Danach las ich Emanuelle – erstes bis drittes Buch. Wahnsinnig tiefsinnig und teilweise war’s damals für mich zu hoch. Wieso ich beide Bücher nicht in vollem Umfang begriffen habe? Ich war erst 13 Jahre alt…….. mit 15 Jahren hats dann übrigens mit dem Verständnis geklappt.

2. Wie bist du das erste mal an ein richtiges Buch der „verbotenen“ Sorte gekommen?

Ich hatte mir die Bücher von meiner Nachbarin ausgeliehen. :o)

3. Ausgeprägte Schweinereien, die unbedingt erwähnt werden müssen.

Oh weia. Das wären zuviele die ich gelesen habe – hauptsächlich im Netz. Bekannte und Unbekannte haben mir oft selbst geschriebene Geschichten zu gesendet. Dann gibts auch noch im Netz viele frei zu lesene Geschichten. Eine besser als die nächste und eine schlechter als die vorherige….. Aber immer wieder sind Gute dabei. Spannend fand ich mal eine Geschichte an einem Baggersee wo einer ein Pärchen beobachtet und am Ende mitmacht. Aber hier werde ich nun nicht näher drauf eingehen, wozu geht schließlich der Trend zum Zweitblog. :smipfeif:

4. Hast Du schon einmal literarisch inspirierten Sex gehabt?

Öhm ich glaube nicht. Jedenfalls wüsste ich keinen.

@Julia: Nein das Buch war nie verboten und der Film übrigens auch nicht.

Und das Stöckchen fliegt mal wieder an Mauggal und dann noch an Antje, die Senderin und an Uwe. Bin schon gespannt was ich dort erfahren werde. :D

5 thoughts on “Erotische Literatur

  1. Bei mir gibts nix zu erfahren

    a) das Stöckchen verfault bei mir schon :smkicher:
    b) ich bin gaaaaanz artig :engel:

    I am sorry :smipfeif:

  2. Ah, bei dir war das wirklich viel interessanter als beim Chorbuben Uwe. Und das Internet wird also auch von den Damen zur „Literatur“suche verwendet :smkicher:

    PS: Warum hast du 2x die Kommentarbenachrichtigung? (deutsch und englisch?) Und warum fllt mir das erst jetzt auf? :smrot:

  3. Bei mir gibts da nicht viel zu erzhlen. Ich lese in meinem Nebenjob im Netz schon so viel „Erotisches“, da les ich dann privat lieber was zu anderen Themen. Die meiste erotische Literaur haut mich auch nicht unbedingt vom Hocker. Kann mich z.B. erinnern, dass ich vor einigen Jahren „Salz auf unserer Haut“ gelesen und den Hype darum nicht so ganz kapiert habe.

  4. @Uwe
    Mhh von einem Mann htte ich „mehr“ versaut-erotisches Material erwartet. :D

    @Julia
    hm, ich seh es nur auf deutsch…….. moment……. ich habs, der Firefox ist der beltter im IE sieht man es nur auf deutsch. Muss ich mich mal hinsetzen, danke fr den Hinweis. :tach:

    @Senderin
    Den Titel kenn ich aber das Buch selbst nicht. Muss ich mal bei Amazon nachsehen gehen. :confused:

  5. Also wirklich, ich habe Sieben und anderes gesehen und weiß, was mit Sündern geschieht , Leben geht vor Sünde und Laster fahren mir zu langsam ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.