Shira geht in den Krieg

Mutti nach dem Gassigang: Shira können wir guten Gewissens nach Afghanistan schicken.

Ich: Hä? Wieso?

Mutti: Na die hat ne perfekte Deckung. Immer 2 mm über dem Boden….

Das war ein beschissener Gassigang für meine Mutter bei der Böllerei um 23 Uhr. Die Hunde waren total durch den Wind.


2 thoughts on “Shira geht in den Krieg

  1. Ja die Knallerei geht einem auf den Nerv. Wobei ich doch gern zum Himmel schau und es ansehe. Aber das auf der Strasse diese Chinaböller ohne was für die Augen, die finde ich furchtbar. Aber dieses Jahr dachte ich, es sieht alles gleich aus. Irgendwie guckte ich weniger. In der Stadt ist es aber auch echt heftig. Als wir damals auf dem Land wohnten, da haben wir so gut wie nix gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.