Der Multiplayer Spaß mit dem Boost Modus bei New Super Mario Bros. U

Majir und ich haben am Donnerstag ein wenig mit der Nintendo Wii U gezockt. Ich freute mich besonders dass wir einmal im Multiplayer Modus den Boost Mode ausprobieren konnten. Wie Ihr im Video sehen könnt, muss man sich beim gemeinsamen Spielen doch deutlich absprechen.

Am Anfang war es mit dem Boost Modus nicht so einfach. Man will dauernd klicken aber muss sich eigentlich zurück halten da man sonst Mario nur behindert. Man klickt aber dennoch um erstmal rauszufinden was man so alles machen kann. Das führt dann durchaus zu so manch ungewollten Tod des kleinen dicken Klempners.

Doch was kann man alles im Boost Modus?

Man Gegner antippen und sie damit minimal aufhalten oder ihre Bahn ein wenig umlenken. Schildkröten verziehen sich sogar in ihre Panzer, was äußerst praktisch ist. Drehende Räder kann man aufhalten oder beschleunigen, manche Schalter sind ebenfalls drehbar und man kann manchmal sogar Bomben von Endgegnern zerstören so dass diese Mario nicht mehr tangieren müssen.

Was man immer kann: Blöcke bauen. Bis zu 4 Blöcke sind einfach im Level hinsetzbar. Diese lösen sich langsam wieder auf. Mario kann darüber laufen und so Ecken erreichen, welche sonst wohl doch deutlich schwerer zu erreichen sind.

IMG_8368

Es gibt aber auch geheime Funktionen. So sieht man auf dem GamePad geheime Blöcke. Diese kann man per Klick sichtbar machen und wenn Mario von unten drunter springt, so bekommt man einen 3.up Powerpilz. So oft wie man durch ungewollte Hilfe Mario umbringt, braucht man diese auch.

Die beste Funktion überhaupt ist für mich der fallende Stern. Wie er ausgelöst wird oder willkürlich vom Himmel fällt, hat sich mir noch nicht erschlossen. Tippt man diesen blinkenden Stern auf dem GamePad an, dann kanns losgehen. Jeder Gegner wird mit einer Berührung ausgeschaltet und der Klempner kann im Eiltempo durchs Level flitzen weil die Hand am GamePad alles Böse ausräumt.

Der Spaßfaktor

Der Spaßfaktor ist gegeben, doch auf Dauer ist derjenige am GamePad mal gelangweilt. Man möchte doch auch gern selbst Hüpfen und Laufen. Aber auch das ist ja möglich im Multiplayer. Man muss den BoostModus nicht einsetzen und kann daher auch einfach zu einer Wii Remote greifen und mitrennen.

Was aber auf jeden Fall sehr viel Laune macht, ist der Austausch miteinander. Man muss doch relativ viel miteinander Quatschen und lacht auch mal gut. :)

Und wem das ganze Spiel zu leicht ist, der kann versuchen den BoostModus als Erweiterung der Schwierigkeit einzusetzen. So kann man ja auch Mario behindern statt ihm helfen. Für Extreme-Spieler sicherlich auch eine nette Möglichkeit.

Insgesamt  finde ich die Einsatzmöglichkeit des GamePads im 2 Player Modus super und sehr gelungen. Die Nintendo Wii U ist mit New Super Mario Bros. U wieder ein Titel für Familien und Freunde zum Spaß haben gelungen für den Menschen sogar extra die Nintendo Wii U kaufen. So wie es bei der Nintendo Konsole schon seit Ewigkeiten ist. Es ist kein Spiel für Hardcore Gamer aber für mich muss es das auch nicht sein. Ich liebe wie viele Menschen nun mal Mario und Co.:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.