Conny kocht Freischnauze – Kartoffel-Hack-Auflauf

IMG_9457

Ich habe mich heute mal an einem Kartoffel / Süßkartoffel / Hackfleisch Auflauf probiert. Die Süßkartoffel lag noch rum und ich dachte mir, irgendwas musste damit doch anfangen können. Gedacht, überlegt und einfach mal gemacht.

Ich nahm 2 Knoblauchzehen und habe sie geschält und fein gewürfelt. 2 kleine Zwiebeln wurden ebenfalls von mir fein gewürfelt. Ab in die Pfanne und anbraten. Ich hatte 1 Süßkartoffel und 4 mittelgroße Kartoffeln geschält und gewürfelt, welche ich nun mit in die Pfanne gab. Das Ganze wurde von mir ca. 7 Minuten angebraten. Ich löschte es mit Gemüsebrühe ab. Ich denke 200ml bis 250ml Brühe sollten ungefähr hinkommen. Ich selbst hatte etwas zuviel Brühe genommen. Aufkochen und 10 Minuten auf kleiner Flamme vor sich hin köcheln lassen. Ich tat noch ca. 80 ml Sahne mit hinzu. Danach ab in die Auflaufform geben. In der selben Pfanne habe ich dann das Hackfleisch halb/halb angebraten. Ungefähr 300g sollten reichen. Ich würzte es am Ende mit Salz, Pfeffer, etwas Paprika Edelsüß und einen Hauch Oregano. Das Hackfleisch kam nun auch in die Auflaufform wo es untergerührt wurde. Das Ganze bestreute ich noch mit ein wenig Auflaufkäse. Ich bevorzuge da immer Emmentaler.

Im Ofen war es nochmal ca. 15 bis 20 Minuten. Ich weiß es nicht so genau, ich hatte vergessen die Uhr zu stellen und schaute auch nicht drauf. Ich hatte nur weiche Kartoffeln, mein Mann jedoch fand natürlich gleich 4 etwas härte Stückchen. Muss man einfach ausprobieren.

IMG_9458

Mir hat das Essen sehr gut geschmeckt. Hab mein Tellerchen mit Freude leer gegessen. :)

IMG_9459

Mein Mann? Ja…. also er hat seinen Teller auch leer gegessen, nachdem ich die Süßkartoffel rausgefuttert hatte. Er mag anscheinend keine Süßkartoffeln. Sie sind in dem Gericht auch kein Zwang und ich werde sie wohl nächstes Mal einfach rauslassen. :) Mein Mann fand das Essen ok. Das ist schon viel wert….. bei ihm wirklich….. ;)

One thought on “Conny kocht Freischnauze – Kartoffel-Hack-Auflauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.