Das war heute vielleicht ne Fütterungsaktion mit Basti….

IMG_4184Der kleine Mann war müde und schlief ein, dabei wäre schon Essenszeit gewesen… aber wenn die Müdigkeit kommt…

Tja nur der Hunger kam trotzdem durch und weckte ihn aus dem Schlaf. Mama Conny wickelte und setzte in den Stuhl, machte Brei und beeilte sich weil jemand unleidlich wurde und dies mit deutlichen Tönen auch äußerte.

Und dann gings los… ich kam mit dem Löffel und Basti schrie die Bude zusammen, sobald der Löffel nur in die Nähe seiner Lippen kam.

Streicheln, Ablenken, Klatschen, Löffel wegnehmen, ihm was in die Hand reichen – nichts wirkte. Nahm ich ihn raus, wurde er ruhig. Legte ich ihn wieder in den Stuhl – Geschrei pur mit dicken Kullertränchen als dramatische Beigabe.

Also wieder rausgenommen und ne Milch angefangen warm zu machen.

IMG_4284Da stand ich nun  in der Küche mit ruhigem Kind auf dem Arm und hatte den Brei schon Richtung Spüle gestellt…. ich nahm ein letztes Mal den Löffel und bot etwas Obst-Getreide-Brei an und Basti aß. Noch ein Löffelchen und noch ein Löffelchen…. juhuu…also Flasche raus aus dem Wärmer und zurück ins Esszimmer zum Kinderstuhl. Basti reingesetzt, alles gut. Löffel mit Brei kam und…..

GESCHREI als würde ich ihn abstechen wollen…..

Also wieder raus aus dem Stuhl und auf Mamas Schoß. Sofort war Ruhe. Er guckte mich mit großen Augen an. Ich nahm einen Löffel und er mampfte…. ja himmelherrgottnochmal…. also fütterte ich eben so 5 Löffelchen Brei bis er seinen Mund an meiner Schulter abwischte…danke auch, das Kleid darf nun in die Wäsche. Also wieder in den Stuhl und bevor ich ihn überhaupt anschnallen konnte, wurde wieder losgebrüllt.

Okay okay…. Kind muss ja was essen… also fütterte ich ihn auf dem Schoß. Für mich nicht einfach, weil ich derzeit körperlich in Bezug auf meine Schmerzen etwas angeschlagen bin, aber ich hielt durch.

3/4 des Breis war mittlerweile erfolgreich in Basti verschwunden. “Ein letzter Versuch”, dachte ich bei mir und legte ihn erneut in den Kinderhochstuhl – ohne ihn anzuschnallen. Ich saß ja dabei und was soll ich sagen? Er mampfte den Rest des Breis friedlich im Stuhl halbliegend.

Danach gings in den Stuben-Kinderwagen, angeschnallt, Schnuffelkuscheltier aufs Gesicht gelegt und schwubs war er innerhalb von  wenigen Minuten wieder ins Land der Träume entschwunden, wo er glatt 1,5 Stunden verblieb.

Wer nun denkt, dass ich dann Pause in der Zeit gehabt hätte, den muss ich enttäuschen. Alex verlangte nämlich nach einer Flasche. Also schwubs die Flasche von vorher wieder in den Wärmer und weiter ging es. ;)

Merke: Sind Hunger und Müdigkeit zeitgleich zu groß, muss man auf Mamas Arm. Sonst wird das nix!

2 thoughts on “Das war heute vielleicht ne Fütterungsaktion mit Basti….

  1. Eigentlich ja voll knuffig. Aber kann verstehen, dass es auch nervenzehrend sein kann :D

    Wünsche dir ganz viel Kraft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.