Sturmhorst heißt Sturmhart

Es ist windig im Internet.

Ein kleiner Junge wurde geboren. Sein Name fegte wie ein Orkan durchs Netz.

Auf der Webseite des Dresdner Krankenhauses war sein Foto ausgestellt und darunter titelte der Name “Sturmhorst Siegbald Torsten”.

feet-619534_1920© Foto FeeLoona / pixabay

Sturmhorst – welch Name

Ein Aufschrei ging durchs Web. Wie kann man sein Kind nur so nennen?

Sturmhorst – der arme Junge. Zwar mal etwas Anderes als Schakaline und Co., aber wahrlich nicht besser als Pumuckl oder Fanta.

“Sturm! Horst sieg bald” würde es klingen bei schlechtem Wetter, unkte man. Und wenn er sich jemals ärgert, könnte es allernorts klingen: “Stürmi, na machste wieder Orkan?”

Doch Sturmhorst heißt gar nicht Sturmhorst.

Die Klinik hatte sich verschrieben. Sein echter Name lautet “Sturmhart Siegbald Torsten”.

Ob das nun besser ist?

Der Spitzname Stürmi könnte bleiben, sollte er Fußballer werden, wäre seine Position schon mal geklärt.

church-164354_1280© Foto Unwetter PublicDomainPictures / pixabay

Kaum geboren schon ein eigener Hastag. #Sturmhorst

Der Junge wird hart im Nehmen sein. Bedeutet Sturmhart doch nichts anderes als Stärke und der Name Siegbald Sieger. Thorsten wird übrigens von Thor abgeleitet und bedeutet Donner. Damit ist das Namensunwetter des Zeus vereint.

Wahrlich eine Namenskombination mit Kraft und Stärke. Möge diese den Jungen im Leben begleiten, wenn es tönt: STÜRMIIIIIIII…….

© Grafik Wolke OpenClipartVektors / pixabay

One thought on “Sturmhorst heißt Sturmhart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.