DVD Project ALMANAC – Was passiert, wenn Du mit der Zeit spielst….

Anzeige

IMG_5193

Ich mache wirklich viel und finde für alles irgendwie immer Zeit, auch wenn ich nie wirklich weiß, wie ich das schaffe. Doch einen 102 Minuten Film zu gucken, das erfordert Schlafverzicht, denn sowas geht nur nachdem beide Jungs schlafen. Dies klappte gestern und ich war die mir zugesandte DVD Project ALMANAC in den Player. Gemütlich im Schlafzimmer ins Bettchen eingekuschelt startete der Film.

ALMANAC

Der Inhalt

Stellt Euch vor, Ihr findet eine Kamera. Darauf ein Video von Eurem 7. Geburtstag. Ihr schaut es Euch an und dann sehr Ihr Euch im Video in einem Spiegel im Alter von 17 Jahren. Ihr stoppt das Video und fragt Euch, wie das möglich ist. Ihr zeigt das Video Euren engsten Freunden, auch diese sind sprachlos. Ihr macht Euch auf die Suche im Haus, weil Euer Vater viele Projekte machte und Ihr selbst auch ein ziemliches Genie im Bereich Technik seid. Ihr stolpert über Pläne für eine Zeitmaschine und Eure Freunde und Ihr beschließt: “Die bauen wir!”

ALMANAC

Genau das passiert David und seinen Freunden. Und sie schaffen es tatsächlich die Maschine zu bauen. Mit dieser reisen sie in der Zeit zurück und verändern die Dinge, so wie sie ihnen gefallen. Der Außenseiter wird zum Liebling, die schlechte Note in Chemie wird gut, sie gewinnen im Lotto und besuchen gemeinsam ein Festival. Doch dann stellen die Freunde fest, dass jeder Sprung Folgen hat und die Zukunft verändert. Teils sind dies sehr drastische Folgen, welche das Gewissen der Zeitreisenden belastet. Die Teenager wollen es wieder gut machen, doch David hat Angst seine frisch entstandene Beziehung mit Jessie zu gefährden und sucht einen Ausweg alles ins Lot zu bringen. Dabei hintergeht er seine Freunde und macht es immer schlimmer und schlimmer, bis es zum absoluten Supergau kommt, welcher ihn zu einem letzten Sprung zwingt.

almanac_sf8

ALMANACalmanac_sf7

almanac_sf10almanac_sf9

Die Umsetzung

Der Film ist im Stil von Blair Witch Project gedreht. Die Schwester von David filmt eigentlich die ganze Zeit nur mit Handkamera mit, dennoch ist der Film an sich nicht “unruhig”, da die Kamera auch gern wo abgestellt wird. Man hat dementsprechend harte Schnitte und manchmal seltsame Einstellungen, woran man sich jedoch sehr schnell gewöhnt. Ansonsten erinnert mich die gesamte Story sehr stark an Butterfly Effekt, der das Thema Zeitsprünge und Eingriffe in die Vergangenheit ebenso stark behandelt.

Das Dramagefühl baut sich gut auf und spitzt sich über den Film über immer mehr auf. Das hat mir besonders gut gefallen. Die Charaktere sind simpel aber ganz okay dargestellt. Gerade am Ende wenn der Film richtig Tempo aufnimmt, fiebert man durchaus mit.

Blu-ray-Osleeve_Template [Converted]

Specials

Als Bonusmaterial gibt es einen alternativen Anfang, zwei alternative Enden und viele gelöschte Szenen. Das ist für mich ein besonderes Highlight. Wobei ich sagen muss, dass mir der echte Anfang und das echte Ende doch am Besten gefallen.

PROJECT ALMANAC

Mein Fazit

Ein durchaus sehenswerter Film, der Spannung und Action bietet. Kein Meisterwerk der Filmkunst, doch für ein nettes Popcorn Sofa Erlebnis bestens geeignet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.