Überbackenes Hähnchenragout

Bei diesem Gericht handelt es sich um ein sogenanntes weißes Ragout. Ich fand es köstlich und bereitete es in einer Auflaufform statt in Suppenschalen zu, da ich keine ofenfesten Tassen besitze. Klappte auch, aber in den Schalen wäre es eindeutig schöner gewesen.

Zutaten

  • 300 g Hähnchenbrustfilets
  • 250 g Karotten
  • 1 Glas grüner Spargel ca. 200 bis 250 g
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 400 ml Geflügelbrühe
  • 200 g Sahne
  • 2 EL Butter
  • 45 g Mehl
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • Muskat
  • 3 EL geriebener Käse (ich nutzte Emmentaler)

Zubereitung

Das gewürfelte Hähnchenfleisch, die in scheiben geschnittenen Karotten und der in Stücke geschnittene Spargel werden in den ofenfesten Tassen (oder wie bei mir in einer Auflaufform) verteilt.

Die Frühlingszwiebeln werden in feine Ringe geschnitten und in der Pfanne in der Butter angedünstet. Danach werden sie mit Mehl bestäubt und mit der Brühe und der Sahne abgelöscht. Nun muss man nur noch mit Salz, weißen Pfeffer und Muskat würzen und die Soße über den Gemüse-Hühnchen-Mix gießen. Ich bestreute direkt mit Käse und schob es bei 200 Grad für 20 Minuten in den Ofen. Eigentlich sollte man den Käse 5 Minuten vor Ende drauf machen. Ich fands so aber auch sehr lecker.

Statt der Arbeit mit der Soße, kann man auch schlicht eine fertige Béchamelsoße kaufen und nutzen. Ich bevorzuge jedoch die selbstgemachte Variante.

IMG_1842

Ich fand es extrem lecker. Ob meine Kinder es essen? Ich weiß es noch nicht. Sie bekommen später eine Portion aufgewärmt, da sie heute lieber Schokobrötchen futterten statt drauf zu warten, dass Mama das Essen fertig hat. :-D Kommt halt auch mal vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.