Onepott Gericht: Kartoffel Hackfleisch Topf

Ich habe mal ein neues Gericht ausprobiert und es nach meinem Gutdünken umgewandelt. Das Ergebnis begeisterte meine Familie und mich. Das Gericht ist ein bissle „freischnauze“, wie man so schön sagt. 🙂

Zutaten

  • 500 g Hackfleisch (halb&halb)
  • 500 bis 600 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 100 bis 120 g Kräuterfrischkäse
  • 100 bis 120 g Frischkäse
  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 l Milch
  • Paprikapulver edelsüß
  • Gemüsebrühe (instant)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Herbaria „Grosse Karawane“ Gewürzmischung *

Zubereitung

Zuerst schälte ich die Kartoffeln und die Zwiebeln. Die Zwiebeln schnitt ich in ganz kleine Stückchen. Ein Zerhacker kann das auch wunderbar übernehmen. Und die Kartoffeln schnitt ich in Kleinkind mundgerechte Stücke. Ich nahm einen großen Topf und briet das Hackfleisch in etwas Öl krümelig an. Danach gab ich die Zwiebeln dazu und briet sie mit bis sie glasig waren.

Ich fügte einen leicht gehäuften Teelöffel der Herbaria Gewürzmischung * hinzu. Diese ist mein Allround-Wunder für sämtliche Hackfleischgerichte. Einfach mein Gewürzliebling, wenn es um Hackfleisch geht. Ich habe sie irgendwann mal vor Jahren bei Alnatura mitgenommen und bin echt drauf hängen geblieben. Ich kann nimmer zählen, wie oft ich sie schon nachkaufte. Aber genug geschwärmt. Weiter geht es im Rezept. 🙂

Ich fügte beide Frischkäse hinzu und ließ sie zergehen bevor ich die Milch ebenfalls zugoß. Während das Ganze langsam anfing zu kochen, würzte ich das Ganze mit ordentlich Paprikapulver edelsüß, etwas Pfeffer, zwei TL Gemüsebrühe und nur wenig Salz, denn die Gemüsebrühe an sich ist schon salzig.

Als es kochte, gab ich die Kartoffelwürfel hinzu und ließ es zugedeckt ungefähr 25 Minuten auf kleiner Stufe zugedeckt kochen. Wichtig ist, dass man immer mal zwischendurch umrührt.

Variation

Das Gericht mundete uns allen. Und wenn mein Mann meint, dass ich das ruhig mal wieder auf den Tisch bringen kann, dann ist das so ziemlich eines seiner größten Essens-Komplimente.

Man kann das Gericht sicherlich variieren. Ich könnte mir gut vorstellen, dass geschnittene Paprika oder Feta-Käse mit hinein passen könnte.

Vielleicht kocht Ihr es mal nach. Wenn ja, hinterlasst mir doch, ob es Euch mundete. Ich bin doch so neugierig. 😀

* Affiliate Link – Ich erhalte eine Provision pro verkauftem Produkt.

One thought on “Onepott Gericht: Kartoffel Hackfleisch Topf

  1. Meine Bratkartoffeln: Speck auslassen. Reichlich Zwiebelwürfel darin gold/gelb schwitzen. Dann Wurstwürfel (feste Salami) darin anbraten. Pellkartoffelscheiben dazu und leicht anbraten, nicht kross. Pfeffer und Salz. Würfel von Delikatessgurken darunter geben. Eier dazwischen geben. Sobald sie gar sind Schnittlauch unterrühren. Anrichten mit Tomatenspalten und Barbecue-Souce.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.