Die Brandnooz Genussbox aus April

Anzeige

Conny sitzt brav zuhause und freut sich, dass sie kulinarisch an Ostern von Brandnooz verwöhnt wird. Die Genussbox hat einige sehr positive Momente auf meine Zunge gezaubert. Ich bin voller kulinarischer Osterfreude. 😀

brandnooz Box Abo

Darf ich vorstellen: Die Genussbox. Ungewöhnliche Produkte, wovon mich schon nach nur wenigen Tagen einige positiv überraschten.

Craftwerk Mad Callista Session Lager

  • 2,49 Euro
  • Launch 2016

Kein neues Produkt, aber für mich dennoch bislang unbekannt gewesen. Ich habs in den Kühlschrank gestellt und warte darauf das mild-fruchtige Geschmackserlebnis zu kosten. Ein Bier, das mit Maracuja Nuancen ergänzt wurde, klingt genau nach meinem Fall.

mykraut Brot Topping

  • 3,99 Euro
  • Launch September 2019

Brot Topping? Nie gehört. Ich habe es heute direkt zweimal gefuttert und morgen mach ich mir damit erneut Brot. Soviel steht fest! Das Zeug ist nämlich sehr lecker. Ich streue einfach ein wenig auf mein Gurke-Frischkäse Brot oder mein Tomaten-Frischkäse Brot und freue mich am Geschmack. Gibt echt Pfiff. Werde ich umgehend nachordern, gibt es nämlich auch im Nachfüllpack für 5,99 Euro (jedoch 120 g statt hier nur 22 g), wobei die Versandkosten mit 4,50 Euro echt reinhauen.

Verival Bio-Porridge Aprikose-Honig

  • je 1,29 Euro

Klingt nach dem idealen Frühstück. Aprikose mag ich, Honig auch. Ich glaube ich werde eines warm futtern und eines kalt als Overnight Oats mir zubereiten.

Vivani Weiße Hanf Caramel

  • 2,49 Euro
  • Launch März 2020

Weiße Schokolade mit karamellisierter Hanfsaat, echter Bourbon Vanille und feinem Fleur de Sel. Meine Güte, war die lecker. Jawohl….war. Die habe ich wirklich komplett weggeputzt….. einfach nur lecker.

yellow tail Pink Moscato

  • 4,99 Euro
  • Launch Februar 2019

Schon etwas länger auf dem Markt, mir allerdings nicht bekannt. Ein fruchtig süßes Aroma nach Erdbeeren – das klingt doch lecker. Gemischt mit grünem Apfel…. ich werde langsam wirklich neugierig. Der muss in den Kühlschrank! Ich werde ihn allerdings aufheben bis das Wetter noch schöner ist. An einem lauen Sommerabend eisgekühlt…jawohl.

Davert Discover Bombay Curry Hirse

  • 1,99 Euro
  • Launch Oktober 2019

Landestypisch gewürzte Hirse – wozu isst man sowas? Ah als Beilage oder als Basis für ein Hauptgericht – aber welches? Ah gut auf der Rückseite gibt es eine Rezeptidee. 😀 Aber wo bekomme ich nun Naan-Brot her? Mhhh…. ich googel mal ein wenig, was man so draus machen kann.

MadeGood Granola Riegel

  • 2,99 Euro
  • Launch August 2019

Chocolate Chip Granola Riegel landete bei mir. Es ist ein Bio-Riegel, der auch noch vegan ist und dazu zucker- und kalorienarm. Ich bin gespannt, wie er mir schmecken wird. Noch habe ich ihn nicht probiert.

Ocha Ocha Soba-Cha

  • 2,29 Euro
  • Launch Februar 2020

Hierbei handelt es sich um einen Buchweizentee. Er soll nussig-cremig schmecken und ich bin sehr gespannt drauf…. ich kann mir wahrlich so gar nichts drunter vorstellen, wie es schmeckt. Und nachdem ich es nun probierte, muss ich sagen: Das hätte ich mir nie vorstellen können. Es schmeckte mir null und gar nicht. Absolut gar nicht.

koawach Apfelstrudel

  • 3,99 Euro
  • Launch September 2019

Das Produkt ließ mich rätseln und weckte meine Neugier am allermeisten. Koffein-kakao und dann Typ Apfelstrudel? Wie passt das zusammen? Was zur Hölle soll das sein? Ich bin echt mega gespannt drauf….

Überraschungsprodukt

Als Überraschungsprodukt entdeckte ich zwei Glückskekse, die mir auch direkt was zu sagen hatten:

  • Du kannst nicht zurückgehen und den Anfang ändern. Aber du kannst jetzt neu anfangen und das Ende ändern.
  • Alles wiederholt sich, außer eine Gelegenheit.

brandnooz Box Abo

Der Gesamtwarenwert lag bei 27,80 Euro plus zwei Glückskekse. Ein guter Gegenwert. Mein absolutes Topprodukt aus der Box ist das Brot-Topping. Direkt danach folgt die Schokolade. Ach da ist so viel spannendes bei.

Was hat Euch am Besten gefallen?

One thought on “Die Brandnooz Genussbox aus April

  1. Von Brandnooz habe ich bis heute auch noch nie gehört. Kling aber auf jeden Fall interessant (und lecker)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.