Spontaner Nudelsalat

Manchmal bin ich ratlos was das Essen angeht. Ich wollte abends das Essen für den nächsten Tag vorbereiten und mir fiel partout nichts ein, was ich mit dem Hähnchenbrustfilet anfangen könnte. Ich googelte und kam auf die Idee “Nudelsalat”. Das Rezept war einfach gehalten, doch beim Zubereiten fielen immer mehr Dinge auf, die einfach fehlten. Improvisieren war angesagt und so kreierte ich einen spontanen Nudelsalat.

Zutaten

  • 500 g Nudeln
  • 400 g Hähnchenbrustfilet
  • 300 g Joghurt
  • Curry Ketchup
  • 300 g gemischtes Tiefkühl-Gemüse (Blumenkohl, Erbsen, Brokkoli, Möhren)
  • 150 g Mais
  • 1 rote Paprika (gelb geht auch)
  • Zitronat
  • Salz / Peffer

Zubereitung

Die Nudeln werden in Salzwasser gekocht und mit kaltem Wasser abgeschreckt. Das Tiefkühlgemüse wird mit kochendem Wasser übergossen und einfach etwas stehen gelassen. Ich hatte Gemüse im Dampfgarbeutel für die Mikrowelle, welches ich erhitzte. Man ist da sehr flexibel. Das Hähnchenbrustfilet und die Paprika in kleine Würfel schneiden. Das Fleisch wird in einer Pfanne angebraten und kurz vor dem Ende der Garzeit kommt die Paprika dazu und brät ein wenig mit.

Nun einfach alles miteinander in einer großen Schale vermischen.

In einer kleinen Schale den Joghurt mit dem Curry Ketchup mischen. Einfach nach Gefühl und Geschmack. Ich gab noch einen Schuss Zitronat und etwas Pfeffer dazu. Normalerweise nimmt man statt dem Ketchup Remoulade, aber ich hatte keine im Haus. :-D Ab mit dem Joghurt-Gemisch über den Nudelsalat, gut verrühren und fertig.

IMG_8075

Meine Jungs liebten es und wollten nicht nur mittags sondern direkt am Abend nochmal davon essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.