Für eine Kundin im DM wurde ich heute zum Aufreger.

Ich war am Duschgelregal und stöberte nach Ewigkeiten mal nach neuen Duschgelen. Ich öffnete ein paar und schnupperte dran. Nein mein Riechkolben hing nicht in der Pulle und ich drückte auch nix raus. Das macht man nicht. Ich roch aus angemessener Entfernung und stellte es zurück. Nein, ich habe nicht alle 100 Duschgele geöffnet. Vielleicht 8 oder 9 Stück wovon ich 5 in meinen Wagen stellte.
Während ich also gerade das dritte Duschgel in der Hand hatte, hörte ich ein „Muss man alle öffnen“ gemurmelt hinter meinem Rücken. Ich fragte mich, ob ich gemeint bin, aber da die Dame direkt weiter lief, dachte ich mir nichts bei und stöberte weiter.

Kurz später drangen Wortfetzen an mein Ohr. Ich sah aus dem Augenwinkel wie besagte Dame einen Mitarbeiter von DM bequatschte, dass das nicht ginge und er einschreiten solle. Er fragte sie nur: „Was soll ich denn da tun? Das ist nicht verboten.“ Sie trottete dann schimpfend von dannen. Ein Unding wäre das. Das ginge ja nicht.

Ich kann ihren Ärger verstehen, aber man darf das wirklich. Produkte dürfen geöffnet werden, solange sie nicht beschädigt werden und in ihrem Wiederverkauf gemindert sind. Duschgele fallen darunter.

Lidschatten in die man reinpackt, fallen jedoch nicht darunter. Dafür gibt es extra Tester. Meistens jedenfalls. Oder Lippenstifte – die dürfen auch nicht einfach mal eben aufgetragen werden. Sowas ist natürlich verboten. Aber ein Duschgel öffnen, um dran zu schnuppern, ist halt erlaubt. Zu meinem Glück….. denn ehrlich gesagt, gefallen mir derzeit echt wenige Düfte bei den Duschgelen. Ist Cocos derzeit wieder Trend? Irgendwie fühlte ich mich Coco-Erschlagen von den unterschiedlichen Varianten. Und das neue „Coole“ Duschgel-Design der Balea Dusche ist zwar top, aber es riecht einfach nur BÄHHH SÜSS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.