So war unser Nikolaustag

Am Vorabend des Nikolaustages waren meine Jungs schon aufgeregt und putzten ihre Stiefel. Sie freuten sich darauf, was der Nikolaus ihnen in die Schuhe tun würde. Seit neusten können sie auch einige Weihnachtsliedertexte und singen gern. Vor allem “Lasst uns froh und munter sein”. 🙂

IMG_4528

Nachdem die Jungs schliefen, spielte ich Nikolaus und bestückte die Stiefel.

IMG_4542

Das ist so die Menge, die ich für gut für Nikolaus befinde. Süßes, ein Buch, Auto, Kleinkram eben. So sollte es sein. Doch bei uns war es mal wieder anders…..

IMG_4555

Das Haus des Weihnachtsmannes von Playmobil hatte ich letztes Jahr für sehr wenig Geld ergattert. Ich fand es doof, es erst zu Weihnachten zu schenken. Sie sollten lieber in der Weihnachtszeit damit spielen und daher brachte es der Nikolaus.

IMG_4560

Im Spielhaus hatte der Nikolaus auch noch so einige Dinge versteckt. Ja es ist zu viel. Definitiv. Aber ich wollte nicht alles zu Weihnachten zustellen. Die beiden Züge inklusive kleiner Züge darin, hatte ich gebraucht ergattert. Die Schlumpfenhäuser lagen schon zwei Jahre hier rum. Die Koffer standen auch schon ein Jahr rum. Die Spielbücher müssen langsam sein, denn schon bald sind die Jungs zu alt dafür. Die Playmobil Autos und die Waschanlage waren der Hit schlechthin und werden täglich bespielt. In den Stiefeln waren ein paar Autos, vier Lego Juniors Cars Packungen, zwei Flummis und ein kleines Playmobil Set mit Dino. Mal sehen ob wir es nächstes Jahr nur bei den Stiefeln belassen.

IMG_4553

Für uns war es ein sehr schöner Nikolaustag. Die Weihnachtsdeko steht auch schon seit dem 1. Dezember. Ich liebe die Weihnachtszeit einfach. Auch wenn mir dieses Jahr die Weihnachtsstimmung etwas abhanden gekommen ist. Trauer lässt einen alles viel dumpfer wahrnehmen. Alles fühlt sich wie durch einen Schleier an. Gedämpft einfach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.