Kindermund und Unfug Teil 2

Momentan ist eine aufregende Zeit. Ich liebe die Art, wie meine Kinder mit mir diskutieren. Ich liebe es, wie sie die Welt entdecken und eigene logische Zusammenhänge finden. Es ist eine spannende, oft auch anstrengende Zeit. Wenn ich so die Mamagruppe mit gleichalten Kindern lese, habe ich wahre Engel, die zwar Unsinn machen, aber im Kern sehr entspannt und harmonisch mit uns zusammen leben. Den Unfug wie gesagt mal außen vor…. denn das haben meine doppelt gut drauf. Erst stellte Alex ständig wirklich viel Blödsinn an und kaum endete es bei ihm, legte Basti los….

Hier nun wieder die Facebook Einträge der letzten Wochen von mir und die Erlebnisse mit meinen Kindern. :)

 

So sieht die ganze Stube und das Esszimner aus… Alex wollte an die Sprungfedern… ich bin nicht begeistert… immer wieder wenn ich kurz zur Toilette bin….
oh man….

30689236_10216719192072573_5549176842549723136_n

**************************

 

Alex, wackel nicht so. Ich hau Dir sonst mit der Zahnbürste noch nen Zahn raus. Und dann haste einen Zahn weniger. Das will ich nicht mensch…

Ja Mama, dann kommt die Zahnfee und gibt mir eine Münze.

Ich guckte ihn mit riesengrossen Augen an und meine Kinnlade fiel runter. Wtf woher weiss er das? Wir haben noch nie die Zahnfee erwähnt….die wollte ich auch nie einführen… ich bin immernoch baff…

 

**************************

 

Papa hat die Kinderbetten frisch bezogen.

Alex kommt angerannt und ruft aus: Mama der Weihnachtsmann hat uns neue Bettwäsche gebracht.

Wir Eltern machen hier nix mehr…macht alles nur der Weihnachtsmann…

 

**************************

 

Mama hör auf zu sabbeln…

DAS war heute die Krone auf dem Chaostag.

Ich weiß echt nicht, wer meine Kinder geklaut hat und mir die beiden Rabauken heute hier gelassen hat…

Erst Wachsmalstifte im Esszimmer verteilt, dann Pixibücher im Wohnzimmer verteilt, dann den kompletten Kaufmannsladen im Kinderzimmer verteilt, geklaute Süßigkeiten… immer wenn ich mal eben im Bad war, auf Klo oder schlicht die Wäsche aufgehängt habe. Ich war nur noch am hinterher rennen und dann auch am schimpfen.

Immerhin haben wir gemeinsam aufgeräumt. Und das klappte auch gut. Das Mittagessen und das Einschlafen waren sehr entspannt.

Auf dem Hof gings am Nachmittag dann weiter. Schubsen, Sand und Matsch werfen, nochmal schubsen, nen Spielzeugauto werfen, Hunde jagen, hab ich Sand werfen erwähnt?

Ich griff zum typischen Nanny-stille-Treppe-Auszeiten-Strafvollzug. Nur still war die Treppe nicht und es war ein Stuhl neben mir. Nach dem Unsinn machen, ab zur Mama, neben mich setzen und Auszeit nehmen. Dabei in Ruhe erklärt, dass das nicht geht, man das nicht macht und den Grund genannt, was dann passiert, wenn man es macht (Bruder hat Aua, Sand im Auge tut weh, Gegenstände gehen kaputt und und und). Dann Auszeit gelassen, während der Bruder spielt. Schon fies. Die Auszeit ging max. 2 Minuten. Reicht auch. Machste nicht mehr? Ok dann geh spielen. AHHHH komm her…. schwubs der nächste bei Mama… ok ok so schlimm wars nicht. Aber jeder hatte locker 3 Auszeiten in den 4 Stunden Hof… Ob sowas was bringt? Ich hab keine Ahnung, aber alles andere von lieb erklären bis nein brüllen war erfolglos. Da war das eindeutig ne enspanntere Methode. Wurde nur einmal eng als beide gleichzeitig ne Auszeit hatten. Da musste dann einer auf Mamas Schoss. (Oh wie grausam Mamas Schoss… das war dann mehr erklärendes Kuscheln als irgendwas anderes kicher)

Jetzt Abendessen war ruhig und duschen klappte auch entspannt. Sie schauen nu noch ne halbe Stunde fern und dann gehts in die Heia.

Und ich hoffe, dass der Sandmann mir morgen dann meine lieben Kids wiederbringt und die Chaoten verschwunden sind. ;)

#mamalltag #lebenmitzwillingen :-D

Nu muss ich aber auch die lieben Momente noch erwähnen. Ein bissle waren meine „normalen“ Kids dann auch mal sichtbar. ;)

Kuscheln beim Einschlafen, Kuscheln auf dem Outdoorsack mit Sonne im Gesicht, geteilte Kekse und Brezeln, viele „Danke Mama“, zärtliches Mama Arm streicheln beim Mittagessen, hüpfende happy Kids weil es nen Schoko-Ei gab, spannende Beobachten mit Wasser und Bienen und lustige Gespräche, Fangen spielen mit dem Bruder, Basti fuhr endlich mal Dreirad, Rutschen auf dem Bauch und ein Sandburgbauender Alex. Und im Kinderzimmer wurde eine Stunde gelesen und friedlich mit Autos gespielt.

 

**************************

 

Adieu brauner Zucker, war nett mit Dir…. und den Brot-Snack hats auch erwischt.

Immerhin hat Basti es auch wieder eingesammelt und in den Müll geworfen und den Zucker aufgefegt. Ich saugte den Rest dann ab.

seufz

 

**************************

 

Zwillingsteamwork….

Ich ging ans Telefon, der Papa war kurz auf Klo….

Basti holte die Stifte vom 1,75 m hohen Gefrierschrank runter und Alex verschönerte das Sofa und das Spielhaus mit grünen Filzstrichen….

Nu hab ich die Stifte in den Hängeschrank verbannt und bete, dass sie nicht da auch noch rankommen. Habe echt die Schnauze voll von der dauernden Malerei. Da kannste schimpfen, erklären, reden, Alternativen anbieten – alles fuck egal… Einer baut immer dennoch Kacke und wenn sie als Team arbeiten, dann verlierste immer…. Scheiß Zwillingspower echt

 

**************************

Immer wenn abgewaschen wird, schleppt Alex seinen Stuhl in die Küche und guckt zu.

Der Stuhl stand dort noch rum und der Papa machte ihm eine kleine Schale mit Honey Pops. Er futtert sie gern ohne Milch als Snack.

Er freute sich und wollte schon zugreifen als ich ermahnte: „Alex, bring bitte erst den Stuhl zurück, danach kannst mit der Schale verschwinden.“

Alex schnappte sich die Schale, flitzte raus und rief dabei: „Entschuldige Mama, hab ich vergessen“ … und weg war er….

Ich musste laut lachen…. er kam kurz danach wieder rund räumte den Stuhl weg (nachdem ich ihn nochmal bat). Aber ich schmunzel jetzt noch drüber….

 

**************************

 

31738769_10216904910075407_3705640647038861312_n

**************************

 

Mit Kindern kannste nix geheimhalten….

Wir haben heute für Vatertag gemalt oder eher mit Stempelstiften gestempelt….
Ich hab gefühlte 100 Mal erklärt, dass wir das für Papa machen, aber nix verraten dürfen und wir es bis zum Vatertag verstecken.

Papa kommt nach hause.

Basti: Papa, Papa ist da. Papa wir haben Dir ein Geschenk gemacht.
Alex: Wir haben Dir ein Auto gemacht. Aber Mama hat es versteckt.

ARGH….

Bekam der Papa halt schon heute sein Vatertagsgeschenk von den Jungs. Macht auch nix

31956770_10216933645673779_7506560178557288448_o31957945_10216933645553776_3406391416325144576_o

 

**************************

 

Fernseher läuft in der Stube, Kinder hatten heute ihren „Konsolen-Tag“. Immer wieder waren die tragbaren Spielekonsolen für Dreijährige an und sie übten Zahlen damit. Ich höre die Geräusche und lasse sie in Ruhe. Doch was sind das für Klingelgeräusche aus dem Kinderzimmer?

Ich schaue nach. Der Fernseher läuft, die Konsolen liegen eingeschaltet auf dem Tisch und rufen nach ihren Spielern, keine Kinder sind zu sehen.

Im Kinderzimmer bauen sie eine Strecke für ihre Autos auf, machen brumm brumm und lassen sie die Parkhäuser runtersausen. Zutiefst in ihr Spiel versunken lasse ich sie in Ruhe und schleiche mich in die Stube den Fernseher auszuschalten und die Konsolen zum Schweigen zu bringen.

Ich liebe es, wenn sie sich so vertiefen. :)

 

**************************

Gestern Abend kam Alex und wollte eine Milchschnitte. Kein Ding, wieso nicht. Basti erwischte ich jedoch zeitgleich beim Schokoladendiebstahl. Basti bekam keine Milchschnitte, da er Schokolade geklaut hatte ohne zu fragen. Fand er natürlich mega doof. Alex futterte derweil seine Milchschnitte. Doppelt doof für Basti. Ich erklärte ihm mehrfach, dass er Schokolade ohne zu fragen gefuttert hat und deswegen keine Milchschnitte bekommt.

Cut – Nächster Morgen 7 Uhr früh. Die Kinder sind schon seit einer Stunde wach, haben bereits gefrühstückt.

„Mama“, tönt es aus Bastis Mund. „Bekomme ich jetzt eine Milchschnitte? Ich habe auch keine Schokolade geklaut!“

Unschlagbare Logik in deren Folge zwei Kleinkinder Milchschnitten mampften.

 

**************************

Danke Mama für die Schokolade.

WTF? Was für Schokolade?

Die Basti mir gegeben hat, Mama.

BAAAASTI…. hast Du eben Schokolade geklaut?

Ich hab sie in meinen Mund gesteckt und runtergeschluckt und nun ist sie in meinem Bauch. (reibt sich dabei demonstrativ den Bauch)

Du kriegst keine Schokolade mehr! Du sollst fragen!

Ich habe sie schon aufgegesst, Mama. – zuckt mit den Schultern und geht spielen.

BOAH – hätte er mir auch gleich den Mittelfinger zeigen können. Pff wumpe Mama was Du sagst, ich hab sie ja schon gegessen, daher mir doch egal. BOAH KIND.

Natürlich denkt er nicht in der Form. Aber ist ihm halt egal, er hatte sie ja schon. Würde Alex nicht petzen, ich würds nicht mal mitbekommen. Aber man muss das ja positiv sehen: Immerhin teilt der Schlawiner mit seinem Bruder.

 

**************************

Basti hat eine kleine Schürfwunde am Knie und beklebte sich mit Aufklebern und sprach: Mama, so werde ich schnell gesund.
Tja und was einer kann, kann der andere noch VIEL besser….. wie man am Bein von Alex sieht……

33133700_10217042360151573_8029803550169104384_o

 

**************************

 

Soll ich jetzt wütend oder stolz sein?

Ich öffnete gerade den Plastikmülleimer und mich strahlten 8 Schokobon Einwickelpapiere und ein Kinderriegeleinwickelpapier an.

Wütend weil sie nicht fragten und heimlich Schokolade futterten oder doch eher stolz weil sie ordentliche Mülltrennung betreiben?

Die Diebe drauf angesprochen grinst Alex mich an: Basti hat mir eine Schokolade gegeben. Und Basti nickt lächelnd.

Wütend weil sie klauten oder stolz weil sie brüderlich teilen?

 

**************************

 

Das ist der neue Freund meiner Kinder. ⠀
Oskar⠀

Ein kleiner, manchmal etwas gehässiger, Spaßvogel der sehr zynisch umher läuft und kleine Kinder ärgert und versucht nicht ständig umarmt zu werden. ⠀

Man, war das eben nen Spaß :-D

Basti hatte anfangs etwas Angst. Oder sagen wir eher: Er war etwas scheu. Aber als er sah, dass das gelbe Monster sich für Autos interessiert, wurde Oskar zum besten Freund. Alex zeigte Oskar seine gaaaaanzen Spielsachen…. und wollte dauerknuddeln. ⠀

War wirklich Fun. :-D

33207370_10217050854043915_2122476046300217344_n

 

**************************

 

Mama, kannst Du mich bitte unsichtbar machen?

Äh Basti, nein das kann ich nicht.

Ach Mama, Du musst nur die Zutaten finden.

Aber Basti, dann sehe ich Dich ja gar nicht mehr. Was wenn ich Dich dann verliere?

Ach Mama, dann verwandel ich mich zurück.

 

**************************

 

33924025_10217096690909808_9208201276062433280_o

 

**************************

 

Beim Zähneputzen:

Blöde doofe Mama

Was bin ich?

Eine blöde, doofe Mama

Waaaaaas?

Eine blöde, doofe Mama

Basti, wenn Du sowas zu jemandem sagst, dann wird derjenige traurig. Das ist nicht nett.

Ach Mama, Du bist doch cool. Und Papa auch. Ich hab alle lieb.

 

**************************

 

Mama, warum sortieren wir Spielzeug aus?

Weil Du bald Geburtstag hast und dann gibt es neues Spielzeug.

Hab ich denn keinen Geburtstag Mama?

Doch Alex, Du hast immer mit Basti zusammen Geburtstag.

Zusammen?

Ja Alex, denn Ihr seid beide gleichzeitig in Mamas Bauch gewesen. Ihr seid soooo klein gewesen und habt Euch den Platz da drin geteilt.

Und dann sind wir da rumgelaufen?

Ja Basti, in Mamas Bauch habt Ihr ganz schön getobt.

Und dann hast Du uns Kaka gemacht.

– sprachlos Alex angucke –

Also ich glaube an der Aufklärung und wie Kinder aus der Mama kommen, muss ich nochmal arbeiten…..

 

**************************

 

Folge der Spur…….

Da biste froh, dass Kind A die Phase hinter sich gelassen hat….. da steckt auch schon Kind B mittendrin.

34045743_10217109712555341_456878421717286912_n33923887_10217109712395337_2455661110699753472_o

 

**************************

 

Gehst Du jetzt schlafen, Alex?

Aber nein Mama. Dann kommt das Feuermonster.

Feuermonster? Dann musst Du einen Feuerlöscher nehmen und ihn löschen.

Aber nein Mama. Das geht doch nicht.

Warum geht das nicht?

Weil es schon weggelaufen ist.

 

**************************

 

Wenn die Kinder heimlich den großen Gefrierschrank (1,60 m Höhe) ausschalten und man es nicht merkt…..

Ihr könnt Euch meine innerliche Laune nun vorstellen, wenn man mal eben alles aufgetaut vorfindet…. von 8 Lachsfilet bis hin zu 10 Burgerscheiben, 3 Kilo Obst und mehrere Kilo Gemüse bis zu Eis(suppe), 2 Schokopizzen, Reibekuchen, Ente und vieles mehr………….

Ich bin bedient…. ehrlich…….

Nach dem Mittagsschlaf habe ich die Jungs wegen dem Gefrierschrank “zur Rede gestellt“.

Heraus kam, dass Basti ihn gestern ausgeschaltet hat. „Ich hab nur einen Knopf gedrückt“.

Ich erklärte, dass das schlecht war, denn nun ist alles Essen kaputt. Man kann es nicht mehr essen und ich bin traurig darüber.

„Mama, Du musst neues Essen kaufen“, sprach Alex. „Ich weiß auch wo.“
„Im Einkaufsladen“, ergänzte Basti.

Ich erklärte, dass das nicht so einfach ist und man dafür Geld braucht, welches ich nicht hätte.

Daraufhin sagte Alex:
„Ach Mama, ich helfe Dir Essen zu kaufen. Dann bist Du wieder fröhlich.“

Ende vom Lied, ich weiß nicht, ob sie es wirklich begriffen haben. Aber sie sagten mehrfach, dass sie da nicht mehr beigehen wollen.

Keine zwei Minuten später sprang Alex zu mir:
„Mama, Mama, ich habe den Gefrierschrank wieder angemacht.“

Natürlich hat er ihn ausgemacht.

Ich fragte, wieso er da jetzt doch beigegangen wäre.
Für die Antwort konnte ich nicht schimpfen….

„Ich wollte das Essen wieder heile machen.“

 

**************************

 

Auf dem TV lief von YouTube ein Kinderlied.

Ich sang spontan mit.

Da drehte sich Alex ruckartig zu mir um, legte mir die kleine Hand auf den Mund und sagte:

„Psssch Mama, der Fernseher kann alleine singen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.